History

1917

War, Peace, and Revolution

Author: David Stevenson

Publisher: Oxford University Press

ISBN: 0198702388

Category: History

Page: 430

View: 1527

1917 was a year of calamitous events, and one of pivotal importance in the development of the First World War. In 1917: War, Peace, and Revolution, leading historian of World War One, David Stevenson, examines this crucial year in context and illuminates the century that followed. He shows howin this one year the war was transformed, but also what drove the conflict onwards and how it continued to escalate.Two developments in particular - the Russian Revolution and American intervention - had worldwide repercussions. Offering a close examination of the key decisions, David Stevenson considers Germany's campaign of "unrestricted" submarine warfare, America's declaration of war in response, andBritain's frustration of German strategy by adopting the convoy system, as well as why (paradoxically) the military and political stalemate in Europe persisted. Focusing on the abdication of Tsar Nicholas II, on the disastrous spring offensive that plunged the French army into mutiny, on the summer attacks that undermined the moderate Provisional Government in Russia and exposed Italy to national humiliation at Caporetto, and on the British decision for theill-fated Third Battle of Ypres (Passchendaele), 1917 offers a truly international understanding of events. The failed attempts to end the war by negotiation further clarify the underlying forces that kept it going. David Stevenson also analyses the global consequences of the year's developments, showing how countries such as Brazil and China joined the belligerents, Britain offered "responsible government" to India, and the Allies promised a Jewish national home in Palestine. Blending political and militaryhistory, and moving from capital to capital and between the cabinet chamber and the battle front, the book highlights the often tumultuous debates through which leaders entered and escalated the war, and the paradox that continued fighting could be justified as the shortest road towards regainingpeace.
History

Die große Illusion

Versailles 1919 und die Neuordnung der Welt

Author: Eckart Conze

Publisher: Siedler Verlag

ISBN: 3641159873

Category: History

Page: 560

View: 4554

Der Frieden, den keiner wollte: Der Versailler Vertrag und seine Folgen Der Versailler Vertrag hat die Welt geprägt bis heute – alte Reiche versanken, moderne Nationalstaaten erwachten, es entflammten aber auch neue Konflikte, ob auf dem Balkan oder im Nahen Osten. Dabei waren 1919 die Hoffnungen der ganzen Welt darauf gerichtet, dass nach dem Großen Krieg eine stabile Ordnung geschaffen und dauerhafter Friede herrschen würde. Doch wie Eckart Conze in seinem glänzend geschriebenen und minutiös recherchierten Buch zeigt, erwiesen sich alle Hoffnungen als gewaltige Illusion. Denn weder die alliierten Sieger noch das geschlagene Deutschland und die anderen Verlierer waren bereit, wirklich Frieden zu machen. Auf allen Seiten ging auch nach dem Waffenstillstand der Krieg in den Köpfen weiter, mit verheerenden Folgen. Versailles - das war der Frieden, den keiner wollte.
History

Hundert Jahre Revolution

Russland und das 20. Jahrhundert

Author: Orlando Figes

Publisher: Hanser Berlin

ISBN: 3446248684

Category: History

Page: 400

View: 7425

Eine glänzend geschriebene Geschichte Sowjetrusslands – von den Wurzeln des Bolschewismus bis zum Putsch gegen Gorbatschow 1991. Laut Orlando Figes erstreckt sich die Wirkung der Russischen Revolution von 1917 über die Jahrzehnte der Diktatur bis in die Gegenwart. So waren die Sowjetführer bis zuletzt überzeugt, dass sie die von Lenin begonnene Revolution fortsetzten und auf ihre Ziele hinarbeiteten: eine kommunistische Gesellschaft des materiellen Überflusses für das Proletariat und ein neuer kollektiver Menschentyp. In einem historischen Moment, da in Russland unter Putin die autoritäre Staatstradition wiederauflebt, liefert Figes eine überzeugende Interpretation des russischen 20. Jahrhunderts.
History

Deutschland und Frankreich

Vom Konflikt zur Aussöhnung. Die Gestaltung der westeuropäischen Sicherheit 1914–1963

Author: Stephen A. Schuker

Publisher: Oldenbourg Verlag

ISBN: 348659446X

Category: History

Page: 299

View: 4980

Die deutsch-französischen Beziehungen im 20. Jahrhundert lassen sich nicht isoliert betrachten; sie sind aufs engste mit dem übergeordneten Problem der europäischen Sicherheit und den entsprechenden Allianzbildungen seit dem Ersten Weltkrieg verbunden. Die im vorliegenden Band vereinten Referate und Kommentare behandeln die deutsch-französi-schen Beziehungen jedoch nicht nur als außenpolitisches Problem, sondern beziehen die Gesamtheit der politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Kontakte mit ein. Diploma-tiegeschichte des 20. Jahrhunderts wird als Geschichte inter-nationaler Beziehungsgeflechte verstanden, die auf multiar-chivalischer Forschung beruht.
Juvenile Nonfiction

Kicker im Kleid

Author: David Walliams

Publisher: Rowohlt Verlag GmbH

ISBN: 3644401365

Category: Juvenile Nonfiction

Page: 240

View: 1460

Dennis ist ein großer Fußballfan, genau wie alle seine Freunde, wie sein Vater und sein Bruder. Seine zweite Leidenschaft jedoch ist ein großes Geheimnis: Dennis liebt Mode. Jeden Monat kauft er sich eine neue «Vogue». Ein Glück, dass er in Lisa eine Verbündete findet – und eine gute Freundin. Bis Lisa auf eine ziemlich verrückte Idee kommt und Dennis einen noch verrückteren Einfall hat, wie er Fußball und Mode unter einen Hut bringen kann!
Biography & Autobiography

Gorbatschow

Der Mann und seine Zeit

Author: William Taubman

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 3406700454

Category: Biography & Autobiography

Page: 935

View: 4838

Im Ausland verehrt und bewundert als der Mann, der das Tor zu einem neuen Zeitalter aufstieß, gilt er bei seinen Landsleuten als Schwächling und Totengräber des sowjetischen Imperiums: Michail Gorbatschow ist für die einen ein überragender Staatsmann und für die anderen ein Versager. Pulitzerpreisträger William Taubman legt nun die grundlegende Biographie dieser Jahrhundertgestalt vor – akribisch recherchiert, fundiert im Urteil und fesselnd geschrieben. Als Michail Gorbatschow 1985 mit 54 Jahren jüngster Generalsekretär in der Geschichte der KPdSU wurde, war die Sowjetunion eine von zwei Supermächten. Doch nur vier Jahre später hatten Perestroika und Glasnost die Sowjetunion für immer verändert und Gorbatschow mehr Feinde als Freunde. Seine Politik beendete den Kalten Krieg. Doch im Jahr darauf musste er nach einem gescheiterten Putsch – ohne es zu wollen – dem Kollaps jenes Imperiums zuschauen, das er zu retten versucht hatte. William Taubman schildert in seinem Buch, wie ein Bauernjunge vom Lande es bis an die Spitze im Kreml bringt, sich mit Amerikas erzkonservativem Präsidenten Ronald Reagan anfreundet und es der UdSSR und dem Ostblock erlaubt, sich aufzulösen, ohne Zuflucht zur Gewalt zu nehmen. Wer war dieses „Rätsel Gorbatschow“ – ein wahrhaft großer Politiker oder ein Mann, der an seinen eigenen Fehlern scheiterte und an Mächten, gegen die er nicht gewinnen konnte?

Lenin

eine Biographie

Author: Robert Service

Publisher: N.A

ISBN: 9783406466410

Category:

Page: 680

View: 3688

History

Griff nach der Weltmacht

Die Kriegszielpolitik des kaiserlichen Deutschland 1914/18

Author: Fritz Fischer

Publisher: Droste Verlag

ISBN: 3770041151

Category: History

Page: 574

View: 4533

Mit dieser berühmten Analyse der umstrittenen Kriegszielpolitik des kaiserlichen Deutschland griff der Hamburger Historiker zum ersten Mal einen Fragenkreis auf, der, wie Fischer nachweist, eine zentrale Stellung in der deutschen Politik während des Ersten Weltkrieges einnahm. Fischers Ergebnisse, von maßgebendem Einfluß auf Forschung, Lehre und Öffentlichkeit, fußen auf bis dahin nicht erschlossenen Akten.
History

The Oxford Illustrated History of the First World War

New Edition

Author: Hew Strachan

Publisher: OUP Oxford

ISBN: 0191640417

Category: History

Page: 416

View: 8372

The First World War, now a century ago, still shapes the world in which we live, and its legacy lives on, in poetry, in prose, in collective memory and political culture. By the time the war ended in 1918, millions lay dead. Three major empires lay shattered by defeat, those of Germany, Austria-Hungary, and the Ottomans. A fourth, Russia, was in the throes of a revolution that helped define the rest of the twentieth century. The Oxford History of the First World War brings together in one volume many of the most distinguished historians of the conflict, in an account that matches the scale of the events. From its causes to its consequences, from the Western Front to the Eastern, from the strategy of the politicians to the tactics of the generals, they chart the course of the war and assess its profound political and human consequences. Chapters on economic mobilization, the impact on women, the role of propaganda, and the rise of socialism establish the wider context of the fighting at sea and in the air, and which ranged on land from the trenches of Flanders to the mountains of the Balkans and the deserts of the Middle East. First published for the 90th anniversary of the 1918 Armistice, this highly illustrated revised edition contains significant new material to mark the 100th anniversary of the war's outbreak.
History

1914-1918

The History of the First World War

Author: David Stevenson

Publisher: Penguin UK

ISBN: 0141904348

Category: History

Page: 784

View: 9990

1914-1918, David Stevenson's history of the First World War, has been acclaimed as the definitive one-volume account of the conflict In the summer of 1914 Europe exploded into a frenzy of mass violence. The war that followed had global repercussions, destroying four empires and costing millions of lives. Even the victorious countries were scarred for a generation, and we still today remain within the conflict's shadow. In this major analysis David Stevenson re-examines the causes, course and impact of this 'war to end war', placing it in the context of its era and exposing its underlying dynamics. His book provides a wide-ranging international history, drawing on insights from the latest research. It offers compelling answers to the key questions about how this terrible struggle unfolded: questions that remain disturbingly relevant for our own time. 'It's harder to imagine a better single-volume comprehensive history of the conflict than this superb study' Ian Kershaw 'Perhaps the best comprehensive one-volume history of the war yet written' New Yorker 'David Stevenson is the real deal ... His defining characteristic is his outstanding rigour as an historian ... tremendously clever' Niall Ferguson 'This history of the 1914-1918 conflict surpasses all others. It is tough, erudite and comprehensive' Independent
History

Die Schlafwandler

Wie Europa in den Ersten Weltkrieg zog

Author: Christopher Clark

Publisher: DVA

ISBN: 3641118778

Category: History

Page: 896

View: 4789

Bahnbrechende neue Erkenntnisse über den Weg in den Ersten Weltkrieg 1914 Lange Zeit galt es als ausgemacht, dass das deutsche Kaiserreich wegen seiner Großmachtträume die Hauptverantwortung am Ausbruch des Ersten Weltkriegs trug. In seinem bahnbrechenden neuen Werk kommt der renommierte Historiker und Bestsellerautor Christopher Clark (Preußen) zu einer anderen Einschätzung. Clark beschreibt minutiös die Interessen und Motivationen der wichtigsten politischen Akteure in den europäischen Metropolen und zeichnet das Bild einer komplexen Welt, in der gegenseitiges Misstrauen, Fehleinschätzungen, Überheblichkeit, Expansionspläne und nationalistische Bestrebungen zu einer Situation führten, in der ein Funke genügte, den Krieg auszulösen, dessen verheerende Folgen kaum jemand abzuschätzen vermochte. Schon jetzt zeigt sich, dass »Die Schlafwandler« eine der wichtigsten Neuerscheinungen zum 100. Jahrestag des Ausbruchs des Ersten Weltkriegs sein wird.
History

The Russian Revolution and Civil War 1917-1921

An Annotated Bibliography

Author: Jonathan Smele

Publisher: A&C Black

ISBN: 1441119922

Category: History

Page: 656

View: 6569

The Russian Revolution and Civil War in the years 1917 to 1921 is one of the most widely studied periods in history. It is also somewhat inevitably one that has generated a huge flow of literature in the decades that have passed since the events themselves. However, until now, historians of the revolution have had no dedicated bibliography of the period and little claim to bibliographical control over the literature. The Russian Revolution and Civil War, 1917-1921offers for the first time a comprehensive bibliographical guide to this crucial and fascinating period of history. The Bibliography focuses on the key years of 1917 to 1921, starting with the February Revolution of 1917 and concluding with the 10th Party Congress of March 1921, and covers all the key events of the intervening years. As such it identifies these crucial years as something more than simply the creation of a communist state.
Biography & Autobiography

Die Romanows

Glanz und Untergang der Zarendynastie 1613-1918

Author: Simon Sebag Montefiore

Publisher: S. Fischer Verlag

ISBN: 310490152X

Category: Biography & Autobiography

Page: 1032

View: 6351

Simon Sebag Montefiore, Bestseller-Autor und Russland-Experte, schildert in seiner ebenso spannenden wie unterhaltsamen Biographie ›Die Romanows: Glanz und Untergang der Zarendynastie 1613 - 1918‹ die sagenumwobene Dynastie, die Russland bis heute prägt. Wie kein anderes Adelsgeschlecht sind die Romanows der Inbegriff von schillerndem Prunk, Macht, Dekadenz und Grausamkeit. Über 300 Jahre dominierten sie das russische Reich, mehr als 20 Zaren und Zarinnen gingen aus dem Geschlecht hervor, allesamt getrieben von unbändigem Machthunger und rücksichtslosem Willen zu herrschen – einige dem Wahnsinn näher als dem Genie. Simon Sebag Montefiore erzählt die Saga dieser unglaublichen Familie, in der Rivalität, Giftmorde und sexuelle Exzesse regelrecht auf der Tagesordnung standen. Basierend auf neuester Forschung und unbekanntem Archivmaterial zeichnet er die Schicksale und politischen Verwicklungen nach. Weder zuvor noch danach gab es ein so gewaltiges Reich, in dem sich Glanz und Grausamkeit auf so unheilvolle Weise verbündeten. Mit zahlreichen Abbildungen, prächtige Ausstattung. »Exzellent! Im Vergleich dazu ist Game of Thrones das reinste Kaffeekränzchen.« Antony Beevor »Als läse man zwanzig packende Romane in einem Band zusammengefasst.« The Bookseller »Die glorreiche Geschichte der Romanow-Dynastie, voll von Blut, Sex und Tränen.« Daily Telegraph »Ein beindruckendes Buch, das gründliche Recherche mit exzellenter Prosa vereint.« The Times »Montefiores Reise durch die 300 Jahre der Romanows gleicht einer Studie über Brutalität, Sex und Macht, absolut fesselnd [...], die Recherche ist akribisch und der Stil packend.« The Observer
Karenina, Anna (Fictitious character)

Anna Karenina (Complete)

Author: Leo Tolstoy

Publisher: Library of Alexandria

ISBN: 1465585230

Category: Karenina, Anna (Fictitious character)

Page: 739

View: 2106

History

Am Anfang war Gewalt

Die deutsche Revolution 1918/19 und der Beginn der Weimarer Republik

Author: Mark Jones

Publisher: Ullstein Buchverlage

ISBN: 3843715475

Category: History

Page: 380

View: 3465

Der Historiker Mark Jones schildert die dramatische Gründungsphase der Weimarer Republik erstmals als eine Geschichte der Gewalt. Er zeigt, wie eine anfangs friedliche Revolution in einer Reihe von Tabubrüchen endet, einschließlich des Mordes an Frauen und Kindern durch Soldaten der sozialdemokratisch geführten Regierung. Diese Erfahrung wurde für das weitere Schicksal Deutschlands prägend – bis hin zur entfesselten Gewalt des NS-Regimes. Anhand neu erschlossener Archivquellen, darunter zahlreiche Berichte von Zeitzeugen, führt Mark Jones den Leser an die Orte der staatlich legitimierten und ausgelösten Gewaltexzesse dieser Zeit und lässt die Stimmen der Täter, ihrer Opfer und deren Familien lebendig werden. »Mark Jones‘ exzellent geschriebenes Buch wirft einen neuen Blick auf die deutsche Revolution von 1918/19.« Sönke Neitzel »Am Anfang war Gewalt ist das Werk eines der meistversprechenden Historikers der jüngeren deutschen Vergangenheit. Es stützt sich auf akribische archivalische Forschung und fügt unserem Verständnis von der Geburt der deutschen Demokratie ein wichtiges Korrektiv hinzu. Zugleich ist das Buch eine Herausforderung für die Historiker, die sich traditionell meist auf die hohe Politik konzentrieren. Denn es eröffnet uns neue Fragestellungen zur Geschichte Deutschlands in der schicksalhaften ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.« Robert Gerwarth, University College Dublin »Eine bemerkenswerte Darstellung der deutschen Revolution von 1918/19 (…) Mark Jones gelingt es, die militärische und politische Geschichte mit der Gesellschafts- und Kulturgeschichte zu verbinden. Ein Buch, das eine breite Leserschaft verdient.« Peter C. Caldwell, Rice University (USA) »Es gibt gute Gründe, anzunehmen, dass dieses Buch einmal als ein Wendepunkt in der Art und Weise eingestuft werden wird, wie die Historiker die revolutionären Umwälzungen und die politische Gewalt erklären, die am Ende des Ersten Weltkrieges den europäischen Kontinent erschütterten (...) Originell und gut geschrieben, ist Am Anfang war Gewalt eine innovative, faszinierende und überzeugende Analyse der Gewalt in der deutschen Revolution von 1918/19. Man kann Mark Jones zu diesem neuen und provokativen Beitrag nur gratulieren.« Ángel Alcalde, Ludwig-Maximilians-Universität München »Ein gründlich recherchiertes und intelligent argumentierendes Buch. Mark Jones verdient Anerkennung für diesen unser Verständnis der deutschen Revolution von 1918/19 bereichernden Beitrag (...) In gewisser Weise kommt seine Darstellung der heute als klassisch geltenden Sichtweise nahe, die Mehrheitssozialdemokraten hätten aus überzogenen Ängsten vor dem Bolschewismus heraus auf die revolutionäre Unruhe überreagiert (...) Doch statt diese Ängste von oben herab verurteilen, macht Jones sich die Mühe, ihre Entstehung und ihre Wechselwirkungen mit den Ereignissen auf der Straße zu analysieren.« Moritz Föllmer, University of Amsterdam
History

Im Sog der Katastrophe

Lateinamerika und der Erste Weltkrieg

Author: Stefan Rinke

Publisher: Campus Verlag

ISBN: 3593502690

Category: History

Page: 348

View: 1422

Als in den Augusttagen 1914 die Nachricht vom Kriegsausbruch in Europa in Lateinamerika bekannt wurde, sprach man dort von einem »Drama der gesamten Menschheit«, in dem es keine Zuschauer geben könne. Viele Beobachter stimmten darin überein, dass in diesem Sommer eine Epoche endete und eine neue Ära begann. In Lateinamerika, das durch die neuartige Form des Propagandakriegs und die neuen Kommunikationstechnologien direkter als je zuvor in die Ereignisse der »Alten Welt« involviert war, gab der Krieg den Anlass zu emanzipatorischen Bestrebungen, die sich während des Konflikts – oder unmittelbar nach Kriegsende – bemerkbar machten. Seit längerer Zeit bestehende Konfliktpotenziale verschärften sich durch die »Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts« und mündeten in neue soziale Bewegungen, deren Ausrichtung höchst unterschiedlich war. Die weltumspannende Dimension der Geschichte des »Großen Krieges« wird in diesem Buch aus der Perspektive eines Kontinents analysiert, der nur auf den ersten Blick am Rand der Ereignisse stand, sich aber durch den Flächenbrand in Europa stark veränderte.
Stalingrad - Belletristische Darstellung

Leben und Schicksal

Roman

Author: Vasilij S. Grossman

Publisher: N.A

ISBN: 9783546004152

Category: Stalingrad - Belletristische Darstellung

Page: 1084

View: 5929