Mathematics

Algorithmic Composition

Paradigms of Automated Music Generation

Author: Gerhard Nierhaus

Publisher: Springer Science & Business Media

ISBN: 3211755403

Category: Mathematics

Page: 287

View: 9189

Algorithmic composition – composing by means of formalizable methods – has a century old tradition not only in occidental music history. This is the first book to provide a detailed overview of prominent procedures of algorithmic composition in a pragmatic way rather than by treating formalizable aspects in single works. In addition to an historic overview, each chapter presents a specific class of algorithm in a compositional context by providing a general introduction to its development and theoretical basis and describes different musical applications. Each chapter outlines the strengths, weaknesses and possible aesthetical implications resulting from the application of the treated approaches. Topics covered are: markov models, generative grammars, transition networks, chaos and self-similarity, genetic algorithms, cellular automata, neural networks and artificial intelligence are covered. The comprehensive bibliography makes this work ideal for the musician and the researcher alike.
Computers

Grundkurs Künstliche Intelligenz

Eine praxisorientierte Einführung

Author: Wolfgang Ertel

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658135492

Category: Computers

Page: 385

View: 754

Alle Teilgebiete der KI werden mit dieser Einführung kompakt, leicht verständlich und anwendungsbezogen dargestellt. Hier schreibt jemand, der das Gebiet nicht nur bestens kennt, sondern auch in der Lehre engagiert und erfolgreich vertritt. Von der klassischen Logik über das Schließen mit Unsicherheit und maschinelles Lernen bis hin zu Anwendungen wie Expertensysteme oder lernfähige Roboter. Neben dem umfassenden Einblick in dieses faszinierende Teilgebiet der Informatik gewinnen Sie vertiefte Kenntnisse, z. B. hinsichtlich wichtiger Verfahren zur Repräsentation und Verarbeitung von Wissen. Der Anwendungsbezug steht im Fokus der Darstellung. Viele Übungsaufgaben mit Lösungen sowie strukturierte Verweise auf Literatur und Ressourcen im Web ermöglichen ein effektives und kurzweiliges Selbststudium. Für die 3. Auflage ...
Artificial intelligence

Künstliche Intelligenz

Strategien zur Lösung komplexer Probleme

Author: George F. Luger

Publisher: N.A

ISBN: 9783827370020

Category: Artificial intelligence

Page: 892

View: 429

Harmony

Harmonielehre

Author: Arnold Schoenberg

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Harmony

Page: 516

View: 3229

Computers

Computer und Musik

Grundlagen, Technologien und Produktionsumgebungen der digitalen Musik

Author: Joachim Stange-Elbe

Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG

ISBN: 3486991485

Category: Computers

Page: 413

View: 8856

This volume presents the multivariate tools and production technologies of digital music culture and their diverse manifestations in a historical context. It also discusses their complex interrelationships, thus furnishing a comprehensive survey of the potentials of all currently used methods.
Music

Vom Umgang mit Telemanns Werk einst und jetzt

Vom Umgang mit Telemanns Werk einst und jetzt

Author: Carsten Lange,Brit Reipsch

Publisher: Georg Olms Verlag

ISBN: 3487155443

Category: Music

Page: 356

View: 2691

Der Band enthält Fallstudien zur Telemann-Rezeption aus drei Jahrhunderten. Georg Philipp Telemann gehörte im 18. Jahrhundert zu den bekanntesten und geschätzten Komponisten, was bislang unbekannte Belege aus Frankfurt/M., Straßburg und Schleiz bekräftigen, geriet aber nach seinem Tod weitgehend in Vergessenheit. Doch gibt es Nachweise für eine von Organisten und Kantoren getragene ungebrochene Telemanntradition bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts, die ein musikpraktisches Gegengewicht zu den folgenschweren Traditionslinien des pejorativ gefärbten Telemann-Bildes dieser Zeit darstellt. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts belebten Arnold Schering oder Max Schneider die Verbreitung seines Werks. Weiter wird die Telemann-Rezeption außerhalb Deutschlands (Norwegen, England, USA) beleuchtet und die Aufführungsfolge der Oper „Der geduldige Socrates“ dokumentiert. Schließlich eröffnet ein Beitrag aus der Informatik die Sicht auf moderne Rezeptionsmöglichkeiten von Musik. Georg Philipp Telemann was one of the best-known and best-regarded composers in the 18th century, a fact borne out by previously unknown documents from Frankfurt am Main, Strasbourg and Schleiz, but he sank largely into oblivion after his death. But there is evidence of an unbroken Telemann tradition carried by organists and cantors until the mid-19th century, which offers a musical practitioners’ counterpart to the far-reaching tradition in that era of a pejorative image of Telemann. At the beginning of the 20th century Arnold Schoenberg and Max Schneider revived the spread of Telemann’s work.
Music

The Oxford Handbook of Algorithmic Music

Author: Alex McLean,Roger T. Dean

Publisher: Oxford University Press

ISBN: 0190227001

Category: Music

Page: 648

View: 1391

With the ongoing development of algorithmic composition programs and communities of practice expanding, algorithmic music faces a turning point. Joining dozens of emerging and established scholars alongside leading practitioners in the field, chapters in this Handbook both describe the state of algorithmic composition and also set the agenda for critical research on and analysis of algorithmic music. Organized into four sections, chapters explore the music's history, utility, community, politics, and potential for mass consumption. Contributors address such issues as the role of algorithms as co-performers, live coding practices, and discussions of the algorithmic culture as it currently exists and what it can potentially contribute society, education, and ecommerce. Chapters engage particularly with post-human perspectives - what new musics are now being found through algorithmic means which humans could not otherwise have made - and, in reciprocation, how algorithmic music is being assimilated back into human culture and what meanings it subsequently takes. Blending technical, artistic, cultural, and scientific viewpoints, this Handbook positions algorithmic music making as an essentially human activity.
Computers

Patterns of Intuition

Musical Creativity in the Light of Algorithmic Composition

Author: Gerhard Nierhaus

Publisher: Springer

ISBN: 9401795614

Category: Computers

Page: 421

View: 828

The present book is the result of a three year research project which investigated the creative act of composing by means of algorithmic composition. Central to the investigation are the compositional strategies of 12 composers, which were documented through a dialogic and cyclic process of modelling and evaluating musical materials. The aesthetic premises and compositional approaches configure a rich spectrum of diverse positions, which is reflected also in the kinds of approaches and methods used. These approaches and methods include the generation and evaluation of chord sequences using genetic algorithms, the application of morphing strategies to research harmonic transformations, an automatic classification of personal preferences via machine learning, and an application of mathematical music theory to the analysis and resynthesis of musical material. The second part of the book features contributions by Sandeep Bhagwati, William Brooks, David Cope, Darla Crispin, Nicolas Donin, and Guerino Mazzola. These authors variously consider the project from different perspectives, offer independent approaches, or provide more general reflections from their respective research fields.
Art

The making of art

Author: Martina Weinhart,Max Hollein,Schirn Kunsthalle Frankfurt

Publisher: Walther Konig, Cologne

ISBN: N.A

Category: Art

Page: 240

View: 1014

These days people love art especially contemporary art, which has become a constantly growing cultural factor. Fascinated by the artists' creative milieu, the public strives to share in its atmosphere of being something special. In a time of upheaval, this publication offers a look behind the scenes of the contemporary art world in which the triangle of artist, artwork, and viewer has long since been expanded many times over. The relationships between artist, collector, gallerist, curator, and critic frequently inform the works' very contents, and these aspects are increasingly represented in the works themselves. Many artists keep an eye on what happens in the art world and reflect the more and more lavish trade: from the creative process and the mounting of an exhibition to the rituals of the scene. English and German text.
Computers

Algorithmen für Dummies

Author: John Paul Mueller,Luca Massaron

Publisher: John Wiley & Sons

ISBN: 3527809775

Category: Computers

Page: 320

View: 4908

Wir leben in einer algorithmenbestimmten Welt. Deshalb lohnt es sich zu verstehen, wie Algorithmen arbeiten. Das Buch präsentiert die wichtigsten Anwendungsgebiete für Algorithmen: Optimierung, Sortiervorgänge, Graphentheorie, Textanalyse, Hashfunktionen. Zu jedem Algorithmus werden jeweils Hintergrundwissen und praktische Grundlagen vermittelt sowie Beispiele für aktuelle Anwendungen gegeben. Für interessierte Leser gibt es Umsetzungen in Python, sodass die Algorithmen auch verändert und die Auswirkungen der Veränderungen beobachtet werden können. Dieses Buch richtet sich an Menschen, die an Algorithmen interessiert sind, ohne eine Doktorarbeit zu dem Thema schreiben zu wollen. Wer es gelesen hat, versteht, wie wichtige Algorithmen arbeiten und wie man von dieser Arbeit beispielsweise bei der Entwicklung von Unternehmensstrategien profitieren kann.
Computers

Programmieren in Prolog

Author: William F. Clocksin,Christopher S. Mellish

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3642711219

Category: Computers

Page: 331

View: 3879

Prolog, die wohl bedeutendste Programmiersprache der Künstlichen Intelligenz, hat eine einzigartige Verbreitung und Beliebtheit erreicht und gilt als Basis für eine ganze neue Generation von Programmiersprachen und -systemen. Der vorliegenden deutschen Übersetzung des Standardwerks Programming in Prolog liegt die dritte Auflage der englischen Fassung zugrunde. Das Buch ist sowohl Lehrbuch als auch Nachschlagewerk und für alle geeignet, die Prolog als Programmiersprache für die Praxis erlernen und benutzen wollen. Zahlreiche Beispiele zeigen, wie nützliche Programme mit heutigen Prolog-Systemen geschrieben werden können. Die Autoren konzentrieren sich auf den "Kern" von Prolog; alle Beispiele entsprechen diesem Standard und laufen auf den verbreitetsten Prolog-Implementierungen. Zu einigen Implementierungen sind im Anhang Hinweise auf Besonderheiten enthalten.
Business & Economics

Mit mehrstufigem Wissenserwerb zu mehr Innovationserfolg

Eine konzeptionelle und empirische Untersuchung in technischen Industrien

Author: Oliver Wiesener

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658076259

Category: Business & Economics

Page: 368

View: 2042

​Das von Oliver Wiesener erarbeitete MEWI-Modell führt das Markt- und Technologiewissen im B-to-B-Umfeld Marktstufen-übergreifend zusammen und begünstigt somit den Innovationserfolg. Das Modell enthält die MEWI-Phasen Planung, Wissensakquisition, Wissensintegration und Wissensausschöpfung sowie Methoden zur praktischen Umsetzung. Dabei können mit den hinsichtlich des Innovationserfolgs empirisch geprüften MEWI-Faktoren weitere positiv wirkende Akzente gesetzt werden. Innovationserfolg ergibt sich insbesondere dann, wenn ein Produkt im Markt akzeptiert und gleichzeitig technologisch realisierbar ist. Die Verknüpfung dieser zwei Aspekte ist für B-to-B-Unternehmen problematisch, da sich hier Märkte mehrstufig gestalten und Technologie- und Marktwissen heterogen über mehrere Marktstufen verteilt ist. Dieses Innovationsdilemma kann mit mehrstufigem Wissenserwerb (MEWI) gelöst werden.
Fiction

Geistliches Blumengärtlein

Author: Gerhard Tersteegen

Publisher: BoD – Books on Demand

ISBN: 3743716143

Category: Fiction

Page: 568

View: 9668

Gerhard Tersteegen: Geistliches Blumengärtlein Erstdruck: Frankfurt a.M./ Leipzig 1729. Es folgten unmittelbar mehrere Auflagen ebenda 1735, 1738, 1745, und in Solingen 1751, 1757, 1768. Neuausgabe mit einer Biographie des Autors. Herausgegeben von Karl-Maria Guth. Berlin 2017. Textgrundlage ist die Ausgabe: Gerhard Tersteegen: Geistliches Blumengärtlein. Neue Ausgabe, Stuttgart: J. F. Steinkopf, 1956. Die Paginierung obiger Ausgabe wird in dieser Neuausgabe als Marginalie zeilengenau mitgeführt. Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage unter Verwendung des Bildes: Meister des Halepagen-Altars: Doppelporträt eines betenden Ehepaares. Gesetzt aus der Minion Pro, 11 pt.
Biography & Autobiography

Johann Sebastian Bach

Author: Martin Geck

Publisher: Rowohlt Verlag GmbH

ISBN: 364451691X

Category: Biography & Autobiography

Page: 165

View: 8010

Rowohlt E-Book Monographie Johann Sebastian Bach, der große schwierige Einzelgänger, bot lange genug Stoff für Mythen. Allmählich nimmt sein Bild deutliche Züge an: Bach bedient einerseits die gängigen Gattungen seiner Zeit wie Orgelchoral, Konzert, Kantate und Passion, andererseits ist er von einem autonomen Selbstwillen beseelt, dem alle Bereiche seines Komponierens unterworfen sind. In dieser kurzen Biographie erfährt der Leser alles Wichtige über Leben und Werk des großen Musikers. Das Bildmaterial der Printausgabe ist in diesem E-Book nicht enthalten.