Computer architecture

Computerarchitektur

Author: Andrew S. Tanenbaum

Publisher:

ISBN:

Category: Computer architecture

Page: 829

View: 761

Language Arts & Disciplines

Dewey-Dezimalklassifikation und Register

Author: Joan S. Mitchell

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN:

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 4253

View: 216

Zum ersten Mal liegt die Dewey Decimal Classification (DDC) auf Deutsch vor. Die 1876 von Melvil Dewey begründete und international weit verbreitete Klassifikation wird von der Library of Congress seit über 80 Jahren angewendet und stellt für Bibliografien und Bibliothekskataloge im angloamerikanischen Raum das wichtigste Instrument zur Inhaltserschließung dar. Auch im World Wide Web ist die DDC die am häufigsten genutzte Universalklassifikation. Die Deutsche Bibliothek und die Fachhochschule Köln haben im Rahmen eines von der Deutschen Forschungsgemeinschaft finanzierten Projekts die 2003 erschienene Standard Edition der DDC 22 übersetzt und damit die Grundlage für die Nutzung der DDC im deutschsprachigen Raum geschaffen. In vier Bänden verzeichnet die DDC in etwa 60.000 Hauptklassen das gesamte Weltwissen in einer hierarchisch gegliederten Form, ergänzt durch umfangreiche Hilfstafeln für alle geografischen, ethnografischen und sprachlichen Einheiten und ein alphabetisches Register mit etwa 80.000 Einträgen. Ab 2006 wird die Dewey-Dezimalklassifikation auch für die Deutsche Nationalbibliografie angewendet werden, schon jetzt bietet sie den sachlichen Zugang zu Millionen DDC-erschlossener Titel aus angloamerikanischen Fremddaten in deutschen Bibliotheken und ist die Grundlage für das Klassifizieren mit einem weltweit genutzten System.
Computers

Rechnerorganisation und Rechnerentwurf

Author: David Patterson

Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG

ISBN:

Category: Computers

Page: 833

View: 705

Mit der deutschen Übersetzung zur fünfter Auflage des amerikanischen Klassikers Computer Organization and Design - The Hardware/Software Interface ist das Standardwerk zur Rechnerorganisation wieder auf dem neusten Stand - David A. Patterson und John L. Hennessy gewähren die gewohnten Einblicke in das Zusammenwirken von Hard- und Software, Leistungseinschätzungen und zahlreicher Rechnerkonzepte in einer Tiefe, die zusammen mit klarer Didaktik und einer eher lockeren Sprache den Erfolg dieses weltweit anerkannten Standardwerks begründen. Patterson und Hennessy achten darauf, nicht nur auf das "Wie" der dargestellten Konzepte, sondern auch auf ihr "Warum" einzugehen und zeigen damit Gründe für Veränderungen und neue Entwicklungen auf. Jedes der Kapitel steht für einen deutlich umrissenen Teilbereich der Rechnerorganisation und ist jeweils gleich aufgebaut: Eine Einleitung, gefolgt von immer tiefgreifenderen Grundkonzepten mit steigernder Komplexität. Darauf eine aktuelle Fallstudie, "Fallstricke und Fehlschlüsse", Zusammenfassung und Schlussbetrachtung, historische Perspektiven und Literaturhinweise sowie Aufgaben. In der neuen Auflage sind die Inhalte in den Kapiteln 1-5 an vielen Stellen punktuell verbessert und aktualisiert, mit der Vorstellung neuerer Prozessoren worden, und der Kapitel 6... from Client to Cloud wurde stark überarbeitetUmfangreiches Zusatzmaterial (Werkzeuge mit Tutorien etc.) stehtOnline zur Verfügung.
Mathematics

Mathematik und Technologie

Author: Christiane Rousseau

Publisher: Springer-Verlag

ISBN:

Category: Mathematics

Page: 609

View: 396

Zusammen mit der Abstraktion ist die Mathematik das entscheidende Werkzeug für technologische Innovationen. Das Buch bietet eine Einführung in zahlreiche Anwendungen der Mathematik auf dem Gebiet der Technologie. Meist werden moderne Anwendungen dargestellt, die heute zum Alltag gehören. Die mathematischen Grundlagen für technologische Anwendungen sind dabei relativ elementar, was die Leistungsstärke der mathematischen Modellbildung und der mathematischen Hilfsmittel beweist. Mit zahlreichen originellen Übungen am Ende eines jeden Kapitels.
Social Science

Kommunizierende Automaten

Author: Peter Fey

Publisher: transcript Verlag

ISBN:

Category: Social Science

Page: 250

View: 520

Spätestens seit dem Jahr-2000-Problem wird diskutiert, ob Automatentechnik eine Superstruktur der Gesellschaft (H. Böhme) darstellt. Peter Fey erläutert anhand dieses historischen Beispiels jene epochalen Implikationen, die sich aus der programmierten Befähigung der Automaten zur Kommunikation ergeben. In kulturwissenschaftlicher Perspektive schlägt er einen Bogen von den Überlegungen Jan Assmanns zur Verschriftung des Rechts im antiken Griechenland zu den Handlungsanweisungen für Automaten in der Jetztzeit. Wird die Dynamisierung der Schrift eine historische Zäsur herbeiführen wie die Ausformulierung gesetzlicher Anweisungen vor 2500 Jahren? Ein interessantes Kapitel der Mediengeschichte ebenso wie ein Ausblick auf zukünftige gesellschaftliche Entwicklungen durch die Kybernetik.
Computers

SSL-Beschleunigung mit modernen 3D-Grafikkarten

Author: Christian Kirbach

Publisher: diplom.de

ISBN:

Category: Computers

Page: 105

View: 692

Inhaltsangabe:Einleitung: Die sichere Übertragung von Informationen in Computernetzen und speziell die Sicherheit im Internet sind von wachsender Bedeutung. Insbesondere konsumentenorientierte Dienste wie z.B. Online-Shopping, Online-Banking und Online-Auktionen stellen eine steigende Herausforderung dar. Sie müssen eine wachsende Kundenzahl mit einer dementsprechend zunehmenden Menge an Daten beliefern. Zum Schutz der Privatsphäre und sensibler Daten müssen diese verschlüsselt übertragen werden. Nur so kann der Sicherheitsdienst Vertraulichkeit gewährleistet werden. Neben der Verschlüsselung der Kommunikation stehen weitere Sicherheitsmechanismen in Form kryptographischer Verfahren zur Verfügung, mit denen weitere Sicherheitsdienste wie die Datenunversehrtheit oder auch Datenintegrität und die Authentikation der Kommunikationspartner erbracht werden können. Zahlreiche Sicherheitsprotokolle für das Internet und auf IP basierende Protokolle und Anwendungen liegen als Standards vor und adressieren die Authentikations-, Integritäts- und Vertraulichkeitsanforderungen des jeweiligen Einsatzgebietes. Zur verschlüsselten Übertragung des HTTP-Protokolls wird überwiegend der Secure Socket Layer (SSL) verwendet. Ursprünglich von Netscape entwickelt, wird SSL mittlerweile von der IETF unter dem Namen Transport Layer Security (TLS) standardisiert. SSL/TLS sichert TCP-Verbindungen, die auch vom HTTP-Protokoll verwendet werden. Während des Verbindungsaufbaus werden asymmetrische kryptographische Verfahren zur Authentikation der Kommunikationspartner und zur Einigung auf einen gemeinsamen geheimen, d.h. symmetrischen Schlüssel verwendet. Der mit asymmetrischen Verfahren ausgehandelte symmetrische Schlüssel wird im Anschluss zur Verschlüsselung der Sitzung verwendet. Ein großer Nachteil des SSL/TLS-Protokolls ist der hohe Rechenaufwand während des Verbindungsaufbaus mit asymmetrischer Kryptographie. Es sind spezielle Beschleunigerkarten auf dem Markt erhältlich, die für asymmetrische kryptographische Berechnungen ausgelegt sind. Die Karten können die anfallende Rechenlast übernehmen und entlasten auf diese Weise den Hauptprozessor von z.B. SSL-Servern. Aufgrund der deutlichen Leistungssteigerung durch den Einsatz von SSL-Beschleunigerkarten werden diese häufig von den Betreibern vieler SSL-Server eingesetzt. Abbildung 1.1 zeigt beispielhaft eine solche Karte. Es ist das Modell AXL600L der Firma HP und wird in einer Version als PCI-Karte vertrieben. Hohe [...]
Computers

APL2

Author: James A. Brown

Publisher: Springer-Verlag

ISBN:

Category: Computers

Page: 373

View: 858

Dieses Buch ist eine Einführung in APL2, eine Erweiterung und Verallgemeinerung der Programmiersprache APL. APL2 ist eine ideale Programmiersprache zur Lösung kommerzieller, technischer und wissenschaftlicher Probleme in einer interaktiven Rechnerumgebung. Dieses Buch konzentriert sich auf die Datenstrukturen und Programmiertechniken, die zur Lösung derartiger Probleme erforderlich sind. Es wird gezeigt, wie man APL2 zur Verwaltung von Daten, zur Modellierung von Rechnerarchitekturen, zur Beschreibung komplexer Zusammenhänge und zur Lösung von Gleichungen einsetzen kann. APL2 - Ein erster Einblick stellt APL2 vor und dokumentiert seine herausragenden Eigenschaften (insbesondere die Verwendung geschachtelter Strukturgrößen und definierter Operatoren). Das Buch ist in acht Kapitel aufgeteilt; jedes enthält zahlreiche Beispiele, mit denen der behandelte Stoff veranschaulicht wird. Zusätzlich enthält jedes Kapitel Übungsaufgaben, die der Leser zur Vertiefung und Festigung des Gelernten durcharbeiten sollte. Gleichgültig, ob Sie ein Neuling oder ein erfahrener Programmierer sind, Sie werden die besondere Akzentuierung der Darstellung der Sprache und ihrer Anwendung schätzen lernen. Dieses Buch ist eine solide Grundlage für einen guten Programmierstil in APL2.