Philosophy

Dark Ecology

For a Logic of Future Coexistence

Author: Timothy Morton

Publisher: Columbia University Press

ISBN: 0231541368

Category: Philosophy

Page: 208

View: 6027

Timothy Morton argues that ecological awareness in the present Anthropocene era takes the form of a strange loop or Möbius strip, twisted to have only one side. Deckard travels this oedipal path in Blade Runner (1982) when he learns that he might be the enemy he has been ordered to pursue. Ecological awareness takes this shape because ecological phenomena have a loop form that is also fundamental to the structure of how things are. The logistics of agricultural society resulted in global warming and hardwired dangerous ideas about life-forms into the human mind. Dark ecology puts us in an uncanny position of radical self-knowledge, illuminating our place in the biosphere and our belonging to a species in a sense that is far less obvious than we like to think. Morton explores the logical foundations of the ecological crisis, which is suffused with the melancholy and negativity of coexistence yet evolving, as we explore its loop form, into something playful, anarchic, and comedic. His work is a skilled fusion of humanities and scientific scholarship, incorporating the theories and findings of philosophy, anthropology, literature, ecology, biology, and physics. Morton hopes to reestablish our ties to nonhuman beings and to help us rediscover the playfulness and joy that can brighten the dark, strange loop we traverse.
Science

Coexistentialism and the Unbearable Intimacy of Ecological Emergency

Author: Sam Mickey

Publisher: Rowman & Littlefield

ISBN: 1498517676

Category: Science

Page: 260

View: 6386

Engaging with contemporary renewals of existentialism as "coexistentialism" and "ecological existentialism," this book extends existentialist concerns for human existence to include the unique differences and strange possibilities of all humans and nonhumans intimately intertwined in the emergency conditions of ecological coexistence.
Political Science

Das terrestrische Manifest

Author: Bruno Latour

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518758047

Category: Political Science

Page: 150

View: 2777

Eine Serie politischer Unwetter hat die Welt durcheinandergebracht. Die Instrumente, mit denen wir uns früher orientierten, funktionieren nicht mehr. Verstanden wir Politik lange als einen Zeitstrahl, der von einer lokalen Vergangenheit in eine globale Zukunft führen würde, realisieren wir nun, dass der Globus für unsere Globalisierungspläne zu klein ist. Der Weg in eine behütetere Vergangenheit erweist sich ebenfalls als Fiktion. Wir hängen in der Luft, der jähe Absturz droht. In dieser brisanten Situation gilt es zuallererst, wieder festen Boden unter den Füßen zu gewinnen und sich dann neu zu orientieren. Bruno Latour unternimmt den Versuch, die Landschaft des Politischen neu zu vermessen und unsere politischen Leidenschaften auf neue Gegenstände auszurichten. Jenseits überkommener Unterscheidungen wie links und rechts, fortschrittlich und reaktionär plädiert er für eine radikal materialistische Politik, die nicht nur den Produktionsprozess einbezieht, sondern auch die ökologischen Bedingungen unserer Existenz.
Literary Criticism

Ökologie ohne Natur

Eine neue Sicht der Umwelt

Author: Timothy Morton

Publisher: N.A

ISBN: 3957573076

Category: Literary Criticism

Page: 350

View: 5540

Nur scheinbar formuliert Timothy Morton in diesem bahnbrechenden Buch des Ecocriticism ein Paradox: Das Bild, das wir uns von der Natur machen, verhindert, dass wir der Umwelt, in der wir leben, gerecht werden können, dass wir ihre Ökologie begreifen. Stets trachtet das Schreiben über die Natur danach, eine Weltsicht zu vermitteln, die die Natur bewahrt und respektiert. Kein Wunder, dass wir uns angesichts der ökologischen Katastrophe, die wir erleben, nach einer unversehrten, wilden und ›unschuldigen‹ Natur sehnen. Aber die Feier der Natur, oder der Einheit mit ihr, trübt unseren Blick. Rigoros und verstörend stellt Morton unsere ökologischen Grundannahmen auf den Prüfstand und versucht, ein neues Vokabular für das Verständnis von Natur zu entwickeln. In einem Parforceritt durch die Literatur- und Philosophiegeschichte trägt das Buch dazu bei, unseren Blick auf ökologische Zusammenhänge zu weiten und den Umweltgedanken in einen geistesgeschichtlichen Kontext zu stellen, der ihm politisch und intellektuell mehr Schlagkraft verleiht.

Die Ökologie der Anderen

Die Anthropologie und die Frage der Natur

Author: Philippe Descola

Publisher: N.A

ISBN: 9783882210859

Category:

Page: 131

View: 8770

Literary Collections

The Persistence of Beauty

Victorians to Moderns

Author: Mark Sandy

Publisher: Routledge

ISBN: 1317303822

Category: Literary Collections

Page: 208

View: 9546

This significant collection of essays examines the cultural, literary, philosophical and historical representation of beauty in British, Irish and American literature. Contributors use the works of Charles Dickens, T S Eliot, W H Auden and Stephen Spender among others to explore the role of beauty and its wider implications in art and society.
Science

Being Ecological

Author: Timothy Morton

Publisher: Penguin UK

ISBN: 0241274249

Category: Science

Page: 240

View: 3464

'To read Being Ecological is to be caught up in a brilliant display of intellectual pyrotechnics' P.D.Smith, Guardian Why is everything we think we know about ecology wrong? Is there really any difference between 'humans' and 'nature'? Does this mean we even have a future? Don't care about ecology? This book is for you. Timothy Morton, who has been called 'Our most popular guide to the new epoch' (Guardian), sets out to show us that whether we know it or not, we already have the capacity and the will to change the way we understand the place of humans in the world, and our very understanding of the term 'ecology'. A cross-disciplinarian who has collaborated with everyone from Björk to Hans Ulrich Obrist, Morton is also a member of the object-oriented philosophy movement, a group of forward-looking thinkers who are grappling with modern-day notions of subjectivity and objectivity, while also offering fascinating new understandings of Heidegger and Kant. Calling the volume a book containing 'no ecological facts', Morton confronts the 'information dump' fatigue of the digital age, and offers an invigorated approach to creating a liveable future.

Dark Deleuze

Author: Andrew Culp

Publisher: N.A

ISBN: 9783944233796

Category:

Page: 113

View: 9400

Philosophy

Das intensive Leben

Eine moderne Obsession

Author: Tristan Garcia

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518751069

Category: Philosophy

Page: 215

View: 1773

Im 18. Jahrhundert fasziniert ein neues Fluidum die Welt: die Elektrizität. Mit ihr wird die Intensität zu einem Ideal für den Menschen und zu einem Begriff der Philosophie. Von der Macht Nietzsches bis zum Vitalismus Deleuze', von der nervösen Erregung der Libertins bis zum Adrenalinkick der Begierde, der Leistung und der Extremsportarten: die Intensität organisiert seither unsere Welt. Sie ist der höchste Wert des modernen Lebens, wie der junge französische Philosoph Tristan Garcia in seinem mitreißenden Essay zeigt. Die ständige Suche nach Intensität ist allerdings auch anstrengend: süchtig jagen wir neuen Höhepunkten und Extremen nach, immer unter Strom. Kein Wunder also, dass in unseren »Hochspannungsgesellschaften« das Unbehagen wächst. Die intensive Landwirtschaft zerstört die Natur, das Selbst ist erschöpft, Apathie, Mittelmäßigkeit und Depression signalisieren das Ende des großen Wachstums- und Intensitätsrauschs. Wie können wir dennoch das Gefühl bewahren, am Leben zu sein? Jenseits von Lebenshilfe und Glücksratgebern, die Weisheit und Seelenheil in einer Rückkehr zu Buddhismus oder Religion versprechen, und mit der E-Gitarre im Gepäck ruft Garcia zum Widerstand auf. Seine Forderung: Wir brauchen eine Ethik der Intensität.
History

Molekulares Rot

Theorie für das Anthropozän

Author: McKenzie Wark

Publisher: Matthes & Seitz Berlin Verlag

ISBN: 3957574412

Category: History

Page: 392

View: 3065

»Vielleicht brauchen wir eine neue kritische Theorie. Oder eine neu-alte, denn wie sich herausstellt, gab es bereits einmal eine kraftvolle und originelle Denkströmung, die in einem früheren, gescheiterten Versuch, die Vorgeschichte – die Zeit vor dem Anthropozän – zu beenden, beinahe ausgelöscht worden wäre.« Im Rückgriff auf die Ideengeschichte des 20. Jahrhunderts, insbesondere auf Alexander Bogdanov und Andrej Platonow, versucht McKenzie Wark in diesem radikalen Großessay die Grundlegung einer Theorie für das Anthropozän. Er fordert dabei einen alternativen – und keinen spekulativen – Realismus. Einen Realismus, der für plurale, sich mit anderen Geschichten befassende Narrative offen ist. Im Schatten der Kohlenstoffbefreiungsfront ruft er dazu auf, eine neue Poetik und Technik zur Wissensorganisation zu erschaffen, und wagt es, die Misere unserer Zeit neu zu denken.
Philosophy

Der Aufstand

Über Poesie und Finanzwirtschaft

Author: Franco »Bifo« Berardi

Publisher: N.A

ISBN: 395757126X

Category: Philosophy

Page: 187

View: 6917

Wie lässt sich ein Wirtschaftssystem erklären, in dem Geld durch Geld erzeugt wird? Angesichts eines Informationskapitalismus, in dem Warenproduktion und körperliche Arbeit nur noch als Reminiszenz an alte Zeiten mitgeschleppt werden, zeigt der italienische Philosoph "Bifo" Berardi, dass wir es mit einem System zu tun haben, das vor hundert Jahren bereits von Dichtern wie Mallarmé antizipiert wurde: Der Signifikant hat den Bezug zu seinem Referenten verloren, "Schulden sind ein bloßer Akt der Sprache, ein Versprechen." Daher müssen wir zunächst lernen, die Zeichen zu lesen, sie so zu interpretieren, wie man Poesie interpretiert. Der Akt der Interpretation lehrt uns Empathie, er ist der erste Schritt zu einer neuen Solidarität, die den "erotischen Körper des gesellschaftlichen Lebens" reaktivieren kann.Ausgehend von der Finanzkrise 2008 und dem europäischen Kollaps dekonstruiert Berardi die Sprache und die Mythen des Neoliberalismus und ruft zu einer Revolution der Langsamkeit und des Rückzugs auf, mit der wir den Niedergang nicht zu fürchten brauchen.
Design

Unfolded

Papier in Design, Kunst, Architektur und Industrie

Author: Petra Schmidt,Nicola Stattmann

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 303460906X

Category: Design

Page: 254

View: 5313

Mit Unfolded – Papier in Design, Kunst, Architektur und Industrie erobert Papier die dritte Dimension und zeigt, welche ungeahnten Möglichkeiten Papier heute für Leichtbau, Produktdesign, Mode und Kunst bietet. Von der Taschenkollektion „Papier“ eines Stefan Diez, über Konstantin Grcics Papiermodelle bis hin zu den duftigen Papierkleidern aus der Feder von Issey Miyake, präsentiert dieses Buch Papier als wertvollen, ökologischen und zeitgemäßen Werkstoff. Mit der enorm großen Auswahl an Projekten, der aufwendigen drucktechnischen Ausstattung und den zahlreichen Abbildungen liefert es Gestaltern wertvolle Inspirationen für ihre Arbeit. Als inhaltliches Fundament des Buches dient ein umfassendes Verzeichnis technischer Papiere und innovativer Papiertechnologien, das die Gestalter bei ihrer täglichen Arbeit mit Fachinformationen zum „Hightech“-Werkstoff Papier unterstützen soll. Von japanischem Washi-Papier über Papierschaum, bis hin zu Keramik- und Karbonfaserpapier präsentiert es den aktuellen Stand aus Forschung und Entwicklung sowie die wichtigsten Verfahrenstechniken aus Handwerk und Industrie.
Business & Economics

Euro

Der Kampf der Wirtschaftskulturen

Author: Markus K. Brunnermeier,Harold James,Jean-Pierre Landau

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 3406712347

Category: Business & Economics

Page: 525

View: 1204

Etliche Beobachter sind der Ansicht, dass der Euro die aktuelle Krise nicht überleben wird. Anders die Ökonomen Markus Brunnermeier und Jean-Pierre Landau, ein Deutscher und ein Franzose, sowie der britische Wirtschaftshistoriker Harold James. Sie sehen ein Kernproblem des Euro in den unterschiedlichen Wirtschaftskulturen der Euroländer, insbesondere Deutschlands und Frankreichs, die es zu überwinden gilt. Seit der Eurokrise setzen die Mitgliedsländer wieder auf nationale Lösungen, statt gemeinsame Antworten auf die europäischen Probleme zu suchen. Der Kampf der Wirtschaftskulturen ist entbrannt. Während das föderal geprägte Deutschland in der Fiskalpolitik auf starren Regeln beharrt, verlangt das zentralistische Frankreich Stimulusprogramme und eine flexible Handhabung, die den Regierungen Ermessensspielräume lässt. Für die Deutschen sind Finanzierungsengpässe vorwiegend auf Insolvenzprobleme zurückzuführen, die struktureller Reformen bedürfen, wogegen die Franzosen sie als temporäre Liquiditätsprobleme ansehen, die mit einer staatlichen Überbrückungsfinanzierung zu bewältigen sind. Dieses Buch plädiert für die Überwindung dieser Frontstellungen zugunsten einer gemeinsamen europäischen Wirtschaftskultur. Es verbindet ökonomische Analyse und ideengeschichtliche Reflexion und entwirft einen Fahrplan für Europas Zukunft.
Arts, Modern

Gesamtkunstwerk Stalin

die gespaltene Kultur in der Sowjetunion

Author: Boris Grojs

Publisher: N.A

ISBN: 9783446233034

Category: Arts, Modern

Page: 135

View: 8265