Philosophy

Force and Freedom

Author: Arthur Ripstein

Publisher: Harvard University Press

ISBN: 0674054512

Category: Philosophy

Page: 416

View: 3793

In this masterful work, both an illumination of Kant's thought and an important contribution to contemporary legal and political theory, Arthur Ripstein gives a comprehensive yet accessible account of Kant's political philosophy. In addition to providing a clear and coherent statement of the most misunderstood of Kant's ideas, Ripstein also shows that Kant's views remain conceptually powerful and morally appealing today.
Law

Freedom and Force

Essays on Kant’s Legal Philosophy

Author: Sari Kisilevsky,Martin J Stone

Publisher: Bloomsbury Publishing

ISBN: 1782253068

Category: Law

Page: 240

View: 501

This collection of essays takes as its starting point Arthur Ripstein's Force and Freedom: Kant's Legal and Political Philosophy, a seminal work on Kant's thinking about law, which also treats many of the contemporary issues of legal and political philosophy. The essays offer readings and elucidations of Ripstein's thought, dispute some of his claims and extend some of his themes within broader philosophical contexts, thus developing the significance of Ripstein's ideas for contemporary legal and political philosophy. All of the essays are contributions to normative philosophy in a broadly Kantian spirit. Prominent themes include rights in the body, the relation between morality and law, the nature of coercion and its role in legal obligation, the role of indeterminacy in law, the nature and justification of political society and the theory of the state. This volume will be of interest to a wide audience, including legal scholars, Kant scholars, and philosophers with an interest in Kant or in legal and political philosophy.
Philosophy

Das Urteilen

Author: Hannah Arendt

Publisher: Piper ebooks

ISBN: 3492969208

Category: Philosophy

Page: 256

View: 3808

»Das Urteilen« war von Hannah Arendt als dritter Teil ihres Werkes »Vom Leben des Geistes« geplant und wurde aus dem Nachlass der Philosophin rekonstruiert. Unter Berufung auf Immanuel Kant weist Arendt dem Urteilen im Leben des Geistes einen spezifischen Platz zu. Mit seiner Hilfe orientiert sich der Mensch in der Welt, schafft er Sinn. Ein breites Spektrum an Fragen wird deshalb sichtbar: Leben, Tod und Liebe, Probleme der Freiheit und der Würde des Menschen.
Philosophy

Beantwortung der Frage: Was ist Aufklärung?

Author: Immanuel Kant

Publisher: BoD – Books on Demand

ISBN: 3954552043

Category: Philosophy

Page: 60

View: 1165

Immanuel Kant verfasste seinen bahnbrechenden Essay 1784 für die »Berlinische Monatsschrift«. Mit dem berühmten ersten Satz »Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbst verschuldeten Unmündigkeit« formulierte Kant dabei die bis heute gültige Definition der Aufklärung, mit der im eigentliche Sinne die Moderne begann. Neben dem Aufsatz enthält der Band die ebenfalls für die Aufklärung zentralen Texte »Idee zu einer allgemeinen Geschichte in weltbürgerlicher Absicht« und »Was heißt: Sich im Denken orientieren?«
Law

International Organizations and the Idea of Autonomy

Institutional Independence in the International Legal Order

Author: Richard Collins,Nigel D. White

Publisher: Routledge

ISBN: 1136806059

Category: Law

Page: 464

View: 8004

International Organizations and the Idea of Autonomy is an exploratory text looking at the idea of intergovernmental organizations as autonomous international actors. In the context of concerns over the accountability of powerful international actors exercising increasing levels of legal and political authority, in areas as diverse as education, health, financial markets and international security, the book comes at a crucial time. Including contributions from leading scholars in the fields of international law, politics and governance, it addresses themes of institutional autonomy in international law and governance from a range of theoretical and subject-specific contexts. The collection looks internally at aspects of the institutional law of international organizations and the workings of specific regimes and institutions, as well as externally at the proliferation of autonomous organizations in the international legal order as a whole. Although primarily a legal text, the book takes a broad, thematic and inter-disciplinary approach. In this respect, International Organizations and the Idea of Autonomy offers an excellent resource for both practitioners and students undertaking courses of advanced study in international law, the law of international organizations, global governance, as well as aspects of international relations and organization.
Language Arts & Disciplines

Eichmann in Jerusalem

Ein Bericht von der Banalität des Bösen

Author: Hannah Arendt

Publisher: Piper Verlag

ISBN: 3492962580

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 448

View: 7149

Der ehemalige SS-Obersturmbannführer Adolf Eichmann gilt als einer der Hauptverantwortlichen für die »Endlösung« der Juden in Europa. Der Prozess gegen ihn fand 1961 in Jerusalem statt. Hannah Arendts Prozessbericht wurde von ihr 1964 als Buch publiziert und brachte eine Lawine ins Rollen: Es stieß bei seinem Erscheinen auf heftige Ablehnung in Israel, Deutschland und in den USA– und wurde zu einem Klassiker wie kaum ein anderes vergleichbares Werk zur Zeitgeschichte und ihrer Deutung.
Philosophy

Aufklärung jetzt

Für Vernunft, Wissenschaft, Humanismus und Fortschritt. Eine Verteidigung

Author: Steven Pinker

Publisher: S. Fischer Verlag

ISBN: 3104030685

Category: Philosophy

Page: 736

View: 3716

Eine leidenschaftliche Antithese zum üblichen Kulturpessimismus und ein engagierter Widerspruch zu dem weitverbreiteten Gefühl, dass die Moderne dem Untergang geweiht ist. Hass, Populismus und Unvernunft regieren die Welt, Wissenschaftsfeindlichkeit macht sich breit, Wahrheit gibt es nicht mehr: Wer die Schlagzeilen von heute liest, könnte so denken. Doch Bestseller-Autor Steven Pinker zeigt, dass das grundfalsch ist. Er hat die Entwicklung der vergangenen Jahrhunderte gründlich untersucht und beweist in seiner fulminanten Studie, dass unser Leben stetig viel besser geworden ist. Heute leben wir länger, gesünder, sicherer, glücklicher, friedlicher und wohlhabender denn je, und nicht nur in der westlichen Welt. Der Grund: die Aufklärung und ihr Wertesystem. Denn Aufklärung und Wissenschaft bieten nach wie vor die Basis, um mit Vernunft und im Konsens alle Probleme anzugehen. Anstelle von Gerüchten zählen Fakten, anstatt überlieferten Mythen zu glauben baut man auf Diskussion und Argumente. Anschaulich und brillant macht Pinker eines klar: Vernunft, Wissenschaft, Humanismus und Fortschritt sind weiterhin unverzichtbar für unser Wohlergehen. Ohne sie wird die Welt auf keinen Fall zu einem besseren Ort für uns alle. »Mein absolutes Lieblingsbuch aller Zeiten.« Bill Gates

Anarchie, Staat, Utopia

Author: Robert Nozick

Publisher: N.A

ISBN: 9783789280993

Category:

Page: 479

View: 2088

Dieses Buch wendet sich gegen den uns immer mehr bedrohenden und wuchernden Moloch Staat. Es enthält eine aufsehenerregende philosophische Herausforderung an die verbreitetsten politischen und sozialen Auffassungen unserer Zeit, sowohl die liberalen, sozialistischen als auch konservativen. "Anarchie, Staat, Utopia" widerspricht der heute vorherrschenden Meinung, daß das Wohl der Menschen nur durch ein Mehr an Staat erreicht werden kann. Der Autor deckt einen Widerspruch unserer Gesellschaft auf, die einerseits soziale Sicherung durch den Staat fordert und andererseits ein Höchstmaß an individueller Freiheit beansprucht. Mit zwingender Logik, gedanklicher Tiefe und außerordentlichem Scharfsinn legt Nozick schonungslos dar, welcher Illusion unsere Gesellschaft erliegt, wenn sie der Maschinerie unseres Staates immer mehr Aufgaben aufbürdet, in der Erwartung, daß nur Bürokratie und Verwaltung in der Lage wären, die Probleme der Menschen zu lösen. Dieser scheinbar unaufhaltsamen Entwicklung stellt Nozick seine These eines Minimalstaates entgegen: Der Staat ist laut Nozick nur gerechtfertigt, wenn er streng auf die Funktion des Schutzes gegen Gewalt, Diebstahl, Betrug und Durchsetzung von Verträgen beschränkt wird. Jedes weitergehende staatliche Eingreifen würde, wie Nozick glänzend darlegt, notwendigerweise die Rechte des einzelnen verletzen. Daraus ergeben sich zwei bemerkenswerte Folgerungen, denen ausführlich nachgegangen wird: ”Der Staat darf seinen Zwangsapparat nicht dazu einsetzen, einige Bürger dazu zu bringen, anderen zu helfen oder jemandem um seines eigenen Wohles oder Schutzes willen etwas zu verbieten.
Constructivism (Philosophy)

Das Recht auf Rechtfertigung

Elemente einer konstruktivistischen Theorie der Gerechtigkeit

Author: Rainer Forst

Publisher: N.A

ISBN: 9783518293621

Category: Constructivism (Philosophy)

Page: 413

View: 4156

Kann es im Zeitalter des Pluralismus noch gelingen, eine hinreichend komplexe Theorie politischer und sozialer Gerechtigkeit mit Hilfe eines einzigen normativen Grundsatzes zu begründen? Dieses Buch unternimmt einen solchen Versuch, indem es die wesentlichen Elemente einer 'autonomen' Konstruktion der Gerechtigkeit zusammenträgt. Grundlegend ist dabei ein individuelles, moralisches Grund-Recht auf Rechtfertigung, das in den Kapiteln des ersten Teils in moralphilosophischer Perspektive expliziert wird. Im zweiten Teil werden dann die zentralen Bestandteile politischer und sozialer Gerechtigkeit - hinsichtlich der Grundbegriffe von Freiheit, Demokratie, Gleichheit und Toleranz - analysiert und verknüpft. Sie fügen sich zu einer kritischen, politischen Theorie der Gerechtigkeit, in der die Frage der 'Rechtfertigungsmacht' zentral ist. Dies gilt auch, wie die Beiträge im dritten Teil zeigen, für die Gerechtigkeit auf transnationaler Ebene.
Law

Private Law and the Rule of Law

Author: Lisa M Austin,Dennis Klimchuk

Publisher: OUP Oxford

ISBN: 0191045578

Category: Law

Page: 375

View: 3936

The rule of law is widely perceived to be a public law doctrine, concerned with the way in which governmental authority conforms to the dictates of law. The goal of this book is to challenge this presumption. The chapters in this volume all consider the idea that the rule of law concerns the nature of law generally and the conditions under which any relationship - that among citizens as well as that between citizens and the state - becomes subject to law. Addressing two major questions, they ask if our understanding of the rule of law is enriched by considering how and to what degree it is expressed or realized in private law, and whether our understanding of the private law is enriched by adding the principles of the rule of law to the traditional list of core private law concepts. Bringing together leading philosophers of private and public law, this volume examines key questions in a little-explored field, and will be essential reading for all those interested in the rule of law and in private law theory.
Fiction

Idee zu einer allgemeinen Geschichte in weltbürgerlicher Absicht

Author: Immanuel Kant

Publisher: BoD – Books on Demand

ISBN: 3965420968

Category: Fiction

Page: 24

View: 4240

"Der Mensch will Eintracht; aber die Natur weiß besser, was für seine Gattung gut ist: sie will Zwietracht." Immanuel Kant. Idee zu einer allgemeinen Geschichte in weltbürgerlicher Absicht. Erstdruck in: Berlinische Monatsschrift, S. 385-411, Berlin, November 1784. Vollständige Neuausgabe, Göttingen 2019. LIWI Literatur- und Wissenschaftsverlag.
Political Science

Kantian Theory and Human Rights

Author: Andreas Follesdal,Reidar Maliks

Publisher: Routledge

ISBN: 1135079382

Category: Political Science

Page: 232

View: 3913

Human rights and the courts and tribunals that protect them are increasingly part of our moral, legal, and political circumstances. The growing salience of human rights has recently brought the question of their philosophical foundation to the foreground. Theorists of human rights often assume that their ideal can be traced to the philosophy of Immanuel Kant and his view of humans as ends in themselves. Yet, few have attempted to explore exactly how human rights should be understood in a Kantian framework. The scholars in this book have gathered to fill this gap. At the center of Kant’s theory of rights is a view of freedom as independence from domination. The chapters explore the significance of this theory for the nature of human rights, their justification, and the legitimacy of international human rights courts.
Philosophy

Der Streit Der FakultÜten

Author: Immanuel Kant

Publisher: U of Nebraska Press

ISBN: 9780803277755

Category: Philosophy

Page: 221

View: 7470

It is in the interest of the totalitarian state that subjects not think for themselves, much less confer about their thinking. Writing under the hostile watch of the Prussian censorship, Immanuel Kant dared to argue the need for open argument, in the university if nowhere else. In this heroic criticism of repression, first published in 1798, he anticipated the crises that endanger the free expression of ideas in the name of national policy. Composed of three sections written at different times, The Conflict of the Faculties dwells on the eternal combat between the "lower" faculty of philosophy, which is answerable only to individual reason, and the faculties of theology, law, and medicine, which get "higher" precedence in the world of affairs and whose teachings and practices are of interest to the government. Kant makes clear, for example, the close alliance between the theological faculty and the government that sanctions its teachings and can resort to force and censorship. All the more vital and precious, then, the faculty of philosophy, which encourages independent thought before action. The first section, "The Conflict of the Philosophy Faculty with the Theology Faculty," is essentially a vindication of the right of the philosophical faculty to freedom of expression. In the other sections the philosopher takes a long and penetrating look at medicine and law, the one preserving the physical "temple" and the other regulating its actions.