History

Crusades

Author: Benjamin Z. Kedar,Jonathan Phillips,Nikolaos G. Chrissis

Publisher: Routledge

ISBN: 1351389041

Category: History

Page: 272

View: 8095

Crusades covers seven hundred years from the First Crusade (1095-1102) to the fall of Malta (1798) and draws together scholars working on theatres of war, their home fronts and settlements from the Baltic to Africa and from Spain to the Near East and on theology, law, literature, art, numismatics and economic, social, political and military history. Routledge publishes this journal for The Society for the Study of the Crusades and the Latin East. Particular attention is given to the publication of historical sources in all relevant languages - narrative, homiletic and documentary - in trustworthy editions, but studies and interpretative essays are welcomed too. Crusades also incorporates the Society's Bulletin.
History

Encountering Islam on the First Crusade

Author: Nicholas Morton

Publisher: Cambridge University Press

ISBN: 1316721027

Category: History

Page: N.A

View: 7260

The First Crusade (1095–9) has often been characterised as a head-to-head confrontation between the forces of Christianity and Islam. For many, it is the campaign that created a lasting rupture between these two faiths. Nevertheless, is such a characterisation borne out by the sources? Engagingly written and supported by a wealth of evidence, Encountering Islam on the First Crusade offers a major reinterpretation of the crusaders' attitudes towards the Arabic and Turkic peoples they encountered on their journey to Jerusalem. Nicholas Morton considers how they interpreted the new peoples, civilizations and landscapes they encountered; sights for which their former lives in Western Christendom had provided little preparation. Morton offers a varied picture of cross cultural relations, depicting the Near East as an arena in which multiple protagonists were pitted against each other. Some were fighting for supremacy, others for their religion, and many simply for survival.
History

Probleme des lateinischen Königreichs Jerusalem

Author: Hans Eberhard Mayer

Publisher: Variorum

ISBN: N.A

Category: History

Page: 356

View: 2078

Professor Mayer's previous volume of collected studies looked at different aspects of the Crusading movement in the Holy Land and at its religious institutions, the main emphasis being on the documentary material, the proper understanding of which is essential for historical analysis. This concern is equally apparent in the present volume, but the focus now rests on the problems of government in the Latin kingdom of Jerusalem. He first deals with the monarchy as an institution and with the particular rulers, examining the theoretical basis of rulership and the actual realities of their position vis-à-vis the feudal nobility. The second section looks more closely at the subjects of the crown and their status. These studies also reveal the influence of the geographical situation of the Crusader states at the crossroads between the Latin, the Byzantine and the Islamic worlds.
History

Zwischen Polis, Provinz und Peripherie

Beiträge zur byzantinischen Geschichte und Kultur

Author: Lars M. Hoffmann,Anuscha Monchizadeh

Publisher: Otto Harrassowitz Verlag

ISBN: 9783447051705

Category: History

Page: 968

View: 3490

Die Byzantiner selbst, wie auch die meisten Wissenschaftler, die sich heute mit byzantinischen Themen befassen, setzten in der Regel die Hauptstadt Konstantinopel in den Mittelpunkt ihrer Betrachtungen. Denn dort spielten sich die wichtigsten Ereignisse ab, uber die die bekannten Geschichtsschreiber berichteten, dort wurde das gultige weltliche und kirchliche Recht festgeschrieben, vornehmlich dort wurden neue Stilrichtungen in Literatur, Baukunst und Malerei entwickelt. Dagegen schenkte man der byzantinischen Provinz weit weniger Beachtung, obwohl die poltische Ereignisgeschichte gerade in den eher ungeschutzten Regionen ihre tiefen Spuren hinterliess. Die Beitrage dieses Bandes befassen sich daher in besonderer Weise mit den historischen und kulturellen Entwicklungen ausserhalb Konstantinopels und - sofern sich das nachvollziehen lasst - mit deren Ruckfluss in das politische Zentrum. Dabei beschrankt sich der Blick nicht nur auf das byzantinische Staatsgebiet. Vielmehr werden auch die Nachbarregionen und -volker, soweit sie unter dem kulturellen Einfluss von Byzanz stehen, mit einbezogen.
Kreuzzüge - Geschichte

Geschichte der Kreuzzüge

Author: Steven Runciman

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 9783406399602

Category: Kreuzzüge - Geschichte

Page: 1338

View: 6947

Die Templer

Geschichte und Mythos

Author: Malcolm Barber

Publisher: N.A

ISBN: 9783538072152

Category:

Page: 360

View: 8645

Crusades

Die Seuchen der Kreuzzüge

Krankheit und Krankenpflege auf den bewaffneten Pilgerfahrten ins Heilige Land

Author: Thomas Gregor Wagner

Publisher: N.A

ISBN: 9783826040733

Category: Crusades

Page: 330

View: 7875

History

Geschichte der Kreuzzüge

Author: Hans Eberhard Mayer

Publisher: Kohlhammer Verlag

ISBN: 9783170186798

Category: History

Page: 406

View: 2918

Der besondere Wert dieser Gesamtgeschichte der Kreuzzuge liegt in einer Reihe von Gesichtspunkten und Interpretationen, welche bisherige Perspektiven nicht selten verandern. Dies gilt vor allem fur den Kreuzzugsablass. Ebenso sind die neueren Forschungsergebnisse zur inneren Struktur der Kreuzfahrerstaaten berucksichtigt. Da fast der ganze christliche Orbis an den Kreuzzugen Anteil nahm, war die ursprungliche Idee allen moglichen Veranderungen ausgesetzt.Das Buch schildert die Verstrickung der Kreuzzugsbewegung in die europaische Politik - so etwa in die Auseinandersetzungen zwischen Papst und Kaiser und zwischen den Konigen von Frankreich und England -, ihre Rolle bei der Gestaltung der Beziehungen zwischen Byzanz und Europa sowie ihren Missbrauch fur eine expansive italienische und katalanische Handelspolitik. In der 10. Auflage setzt sich der Autor mit der seit 2000 zahlreich erschienenen Literatur auseinander und bringt das Buch damit auf den neuesten Stand der Forschung.
History

Kreuzzüge und Lateinischer Osten

Author: Hans E. Mayer

Publisher: Variorum

ISBN: N.A

Category: History

Page: 300

View: 4525

This will be the first of two volumes of collected studies by the well-known German historian of the Crusades, Professor H. E. Mayer. Each volume will cover different aspects of his research. In the present one he examines the source material upon which any study of the Crusader States must be based. The documents dealt with throw much light on, for instance, their relations with the powers of Western Europe, and include several which concern the Church and the religious institutions of the Holy Land. The subsequent volume will concentrate more specifically on the monarchy and the nobility of the latin Kingdom of Jerusalem.
History

Christen, Muslime und der Erste Kreuzzug

Die Macht der Beschreibung in der mittelalterlichen und modernen Historiographie

Author: Kristin Skottki

Publisher: Waxmann Verlag

ISBN: 3830976828

Category: History

Page: 556

View: 5868

Kaum ein Ereignis der mittelalterlichen Geschichte hat so widersprüchliche Beurteilungen erfahren wie die Kreuzzüge. Für manche symbolisieren sie den 'Kampf der Kulturen' zwischen Islam und Abendland. Andere finden in ihnen Beispiele für friedliche Kulturkontakte zwischen Christen und Muslimen. Kristin Skottki rekonstruiert die Entstehungszusammenhänge dieser unterschiedlichen Interpretationen und reflektiert dabei die Bedingungen historischer Forschung im Spannungsfeld von Orientalismus, Okzidentalismus und Mediävalismus. Zugleich bietet sie eine narratologische Analyse der Darstellungen von Begegnungen zwischen Kreuzfahrern und Muslimen in mittelalterlichen Chroniken des Ersten Kreuzzugs. Auf diese Weise wird nicht nur der Frage nach Konstruktionsprozessen von Identitäten und Alteritäten nachgegangen, sondern auch der nach einem ethisch verantworteten Umgang mit schwierigen Texten der mittelalterlichen Vergangenheit. Hardly any other medieval event has been judged so contradictorily as the Crusades. For some they denote a >Clash of Civilizations Kristin Skottki (*1981) ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Kirchengeschichte an der Universität Rostock. Nach Abschluss ihres Studiums der Geschichtswissenschaft und der Theologie/Religious Studies war sie von 2006 bis 2009 Stipendiatin des DFG-Graduiertenkollegs >Kulturkontakt und Wissenschaftsdiskurs an der Universität Rostock. 2011 wurde sie mit dieser Untersuchung an der Theologischen Fakultät Rostock promoviert. Kristin Skottki (*1981) is Assistant Professor at the Department of Church History at Rostock University (Germany). After she received the Master of Arts (M.A.) in History and Theology/Religious Studies, she was a PhD-candidate and fellow of the graduate school Cultural Encounters and the Discourses of Scholarship
Crusades

Die Kreuzfahrerstaaten als multikulturelle Gesellschaft

Einwanderer und Minderheiten im 12. und 13. Jahrhundert

Author: Hans Eberhard Mayer

Publisher: Oldenbourg Verlag

ISBN: 9783486562576

Category: Crusades

Page: 187

View: 7305

Das international besetzte Kolloquium vom September 1994 widmete sich einem zuvor vernachlassigten Thema. Es ist eine wesentliche Erkenntnis des Kolloquiums, dass die Einwanderung - die hier untersucht wird fur den Adel, die Kirche, die Zentralverwaltung, die Wirtschaft und die Kunst - die Kreuzfahrerstaaten vor intellektueller und kultureller Versteinerung bewahrte und sie auf der Hohe der europaischen Entwicklung hielt. Bei den Minderheiten zeigen mehrere Beitrage die Schwierigkeiten im Zusammenleben mit den lateinischen Eroberern, mit denen man trotz aller Abneigung zu fragilen Symbiosen kommen musste. Aus dem Inhalt: Jonathan Riley-Smith: Families, Crusades and Settlement in the Latin East, 1102-1131 Bernard Hamilton: King Consorts of Jerusalem and their Entourages from the West from 1186 to 1250 Hans Eberhard Mayer: Einwanderer in der Kanzlei und am Hof der Kreuzfahrerkonige von Jerusalem Rudolf Hiestand: Der Lateinische Klerus der Kreuzfahrerstaaten: geographische Herkunft und politische Rolle Marie-Luise Favreau-Lilie: Durchreisende und Zuwanderer. Zur Rolle der Italiener in den Kreuzfahrerstaaten Peter Edbury: Famagusta Society ca. 1300 from the Registers of Lamberto di Sambuceto David Jacoby: Italian Migration and the Settlement in Latin Greece: The Impact on the Economy Benjamin Z. Kedar: Some New Sources on Palestinian Muslims before and during the Crusades Jean Richard: Vassaux, tributaires ou allies? Les chefferies montagnardes et les Ismaliens dans lorbite des Etats des Croises Gerard Dedeyan: Le role politique et militaire des Armeniens dans les Etats croises pendant la premiere partie du XIIe siecle Nurith Kenaan Kedar: The Role and Meanings of Crusader Architectural Decoration: From Local Romanesque Traditions to Gothic Hegemony"

Die Kreuzzüge

Author: Jonathan Riley-Smith

Publisher: N.A

ISBN: 9783805349598

Category:

Page: 480

View: 3290

Mints

Moneta regis

königliche Münzstätten und königliche Münzpolitik in der Stauferzeit

Author: Norbert Kamp

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Mints

Page: 575

View: 5072

Religion

Zwei Völker in deinem Leib

Gegenseitige Wahrnehmung von Juden und Christen in Spätantike und Mittelalter

Author: Israel Yuval

Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht

ISBN: 9783525569931

Category: Religion

Page: 304

View: 2671

English summary: This provocative book has been gaining acclaim and stirring controversy for its bold reinterpretation of the relationship between Judaism and Christianity, especially in medieval Europe: not a relationship of mother and daughter but rather of two sisters - both deriving from the religion of ancient Israel. German description: Die kuhne Deutung der judisch-christlichen Beziehung als einer geschwisterlichen hat weltweit Kontroversen ausgelost. Zahlreiche Quellen erweisen die polemische Auseinandersetzung zwischen Judentum und Christentum als formativ fur die Herausbildung der beiden Religionen. Yuval untersucht die Entstehung des Pessach-Festes sowie die quasi-rituelle Totung von judischen Kindern durch ihre Eltern bei den Judenverfolgungen 1096 und beobachtet, wie Christen das judische Verhalten wahrnahmen. Er schlieat mit dem Milleniumjahr 1240, als Juden den Anbruch der endzeitlichen Erlosung erwarteten. Diese Schlusselmomente zeigen, dass der christliche Einfluss auf das mittelalterliche Judentum weitaus groaer war, als bislang angenommen und dass die Zuruckweisung des Christentums bei der Herausbildung judischer Identitat eine zentrale Rolle spielte.