Business & Economics

The Meat Racket

The Secret Takeover of America’s Food Business

Author: Christopher Leonard

Publisher: Simon and Schuster

ISBN: 145164583X

Category: Business & Economics

Page: 384

View: 3970

The biggest takeover in American business that you've n ever heard of. The American supermarket seems to represent the best in America: abundance, freedom, choice. But that turns out to be an illusion. The rotisserie chicken, the pepperoni, the cordon bleu, the frozen pot pie, and the bacon virtually all come from four companies. In The Meat Racket, investigative reporter Christopher Leonard delivers the first-ever account of how a handful of companies have seized the nation's meat supply. He shows how they built a system that puts farmers on the edge of bankruptcy, charges high prices to consumers, and returns the industry to the shape it had in the 1900s before the meat monopolists were broken up. At the dawn of the twenty-first century, the greatest capitalist country in the world has an oligarchy controlling much of the food we eat and a high-tech sharecropping system to make that possible. Forty years ago, more than thirty-six companies produced half of all the chicken Americans ate. Now there are only three that make that amount, and they control every aspect of the process, from the egg to the chicken to the chicken nugget. These companies are even able to raise meat prices for consumers while pushing down the price they pay to farmers. And tragically, big business and politics have derailed efforts to change the system. We know that it takes big companies to bring meat to the American table. What The Meat Racket shows is that this industrial system is rigged against all of us. In that sense, Leonard has exposed our heartland's biggest scandal.
Medical

Big Farms Make Big Flu

Dispatches on Influenza, Agribusiness, and the Nature of Science

Author: Rob Wallace,Mike Davies

Publisher: NYU Press

ISBN: 1583675906

Category: Medical

Page: 400

View: 8746

Thanks to breakthroughs in production and food science, agribusiness has been able to devise new ways to grow more food and get it more places more quickly. There is no shortage of news items on hundreds of thousands of hybrid poultry – each animal genetically identical to the next – packed together in megabarns, grown out in a matter of months, then slaughtered, processed and shipped to the other side of the globe. Less well known are the deadly pathogens mutating in, and emerging out of, these specialized agro-environments. In fact, many of the most dangerous new diseases in humans can be traced back to such food systems, among them Campylobacter, Nipah virus, Q fever, hepatitis E, and a variety of novel influenza variants. Agribusiness has known for decades that packing thousands of birds or livestock together results in a monoculture that selects for such disease. But market economics doesn't punish the companies for growing Big Flu – it punishes animals, the environment, consumers, and contract farmers. Alongside growing profits, diseases are permitted to emerge, evolve, and spread with little check. “That is,” writes evolutionary biologist Rob Wallace, “it pays to produce a pathogen that could kill a billion people.” In Big Farms Make Big Flu, a collection of dispatches by turns harrowing and thought-provoking, Wallace tracks the ways influenza and other pathogens emerge from an agriculture controlled by multinational corporations. Wallace details, with a precise and radical wit, the latest in the science of agricultural epidemiology, while at the same time juxtaposing ghastly phenomena such as attempts at producing featherless chickens, microbial time travel, and neoliberal Ebola. Wallace also offers sensible alternatives to lethal agribusiness. Some, such as farming cooperatives, integrated pathogen management, and mixed crop-livestock systems, are already in practice off the agribusiness grid. While many books cover facets of food or outbreaks, Wallace's collection appears the first to explore infectious disease, agriculture, economics and the nature of science together. Big Farms Make Big Flu integrates the political economies of disease and science to derive a new understanding of the evolution of infections. Highly capitalized agriculture may be farming pathogens as much as chickens or corn.
Political Science

The Hamlet Fire

A Tragic Story of Cheap Food, Cheap Government, and Cheap Lives

Author: Bryant Simon

Publisher: The New Press

ISBN: 1620972395

Category: Political Science

Page: 320

View: 3106

"Captivating and brilliantly conceived. . . [The Hamlet Fire] will provide readers with insights into our current national politics." —The Washington Post A "gifted writer" (Chicago Tribune) uses a long forgotten factory fire in small-town North Carolina to show how cut-rate food and labor have become the new American norm For decades, the small, quiet town of Hamlet, North Carolina, thrived thanks to the railroad. But by the 1970s, it had become a postindustrial backwater, a magnet for businesses searching for cheap labor with little or almost no official oversight. One of these businesses was Imperial Food Products. The company paid its workers a dollar above the minimum wage to stand in pools of freezing water for hours on end, scraping gobs of fat off frozen chicken breasts before they got dipped in batter and fried into golden brown nuggets and tenders. If a worker complained about the heat or the cold or missed a shift to take care of their children or went to the bathroom too often they were fired. But they kept coming back to work because Hamlet was a place where jobs were scarce. Then, on the morning of September 3, 1991, the day after Labor Day, this factory that had never been inspected burst into flame. Twenty-five people—many of whom were black women with children, living on their own—perished that day behind the plant’s locked and bolted doors. Eighty years after the Triangle Shirtwaist Fire, industrial disasters were supposed to have been a thing of the past. After spending several years talking to local residents, state officials, and survivors of the fire, award-winning historian Bryant Simon has written a vivid, potent, and disturbing social autopsy of this town, this factory, and this time that shows how cheap labor, cheap government, and cheap food came together in a way that was bound for tragedy.
History

Eine kurze Geschichte der Menschheit

Author: Yuval Noah Harari

Publisher: DVA

ISBN: 364110498X

Category: History

Page: 528

View: 6972

Krone der Schöpfung? Vor 100 000 Jahren war der Homo sapiens noch ein unbedeutendes Tier, das unauffällig in einem abgelegenen Winkel des afrikanischen Kontinents lebte. Unsere Vorfahren teilten sich den Planeten mit mindestens fünf weiteren menschlichen Spezies, und die Rolle, die sie im Ökosystem spielten, war nicht größer als die von Gorillas, Libellen oder Quallen. Vor 70 000 Jahren dann vollzog sich ein mysteriöser und rascher Wandel mit dem Homo sapiens, und es war vor allem die Beschaffenheit seines Gehirns, die ihn zum Herren des Planeten und zum Schrecken des Ökosystems werden ließ. Bis heute hat sich diese Vorherrschaft stetig zugespitzt: Der Mensch hat die Fähigkeit zu schöpferischem und zu zerstörerischem Handeln wie kein anderes Lebewesen. Anschaulich, unterhaltsam und stellenweise hochkomisch zeichnet Yuval Harari die Geschichte des Menschen nach und zeigt alle großen, aber auch alle ambivalenten Momente unserer Menschwerdung.
Health & Fitness

Letzter Ausweg vegan

Warum wir jetzt eine Ernährungsrevolution brauchen, um unsere Zukunft zu bewahren

Author: John Robbins

Publisher: Hans-Nietsch-Verlag

ISBN: 3862642828

Category: Health & Fitness

Page: 206

View: 4922

„Es gibt nur wenige, denen es wie John Robbins gelingt, Menschen zu einer Ernährungsweise zu inspirieren, die gesund und von einem tiefen Respekt für die Erde geprägt ist.“ Paul Hawken In Letzter Ausweg vegan setzt sich John Robbins mit überzeugenden Argumenten und kraftvoller Stimme für eine menschen- und tierwürdige sowie nachhaltige Zukunft auf unserem Planeten ein. Er hat die Entwicklungen in der „Nahrungsmittelpolitik“ und in allen Bereichen, die mit unserer Ernährung in Zusammenhang stehen, seit vielen Jahren nicht aus den Augen gelassen, war als „verdeckter Ermittler“ unterwegs und hat seine Beobachtungen und Erkenntnisse in Kolumnen in der Huffington Post veröffentlicht. Die Sammlung der jüngsten provozierenden Enthüllungen erscheint nun zusammen mit bislang unveröffentlichten Texten in Buchform. Robbins’ scharfe Beobachtungen und zwingende Schlussfolgerungen fordern uns alle zur Selbstverantwortung auf, denn: Nur ein achtsamer Umgang mit unseren Mitwesen und daraus folgend eine bewusste Ernährung können unser aller Leben und die Erde wieder in Harmonie bringen. John Robbins – weltweit anerkannter Kritiker der heutigen Nahrungsmittelindustrie – veröffentlicht hier seine neuesten Enthüllungen über das schmutzige Geschäft mit unserem Essen und ruft zu mehr Mitgefühl, Verantwortungsbewusstsein und gesundem Menschenverstand in dieser „unmenschlichen Zeit“ auf – überzeugend und schonungslos! In Letzter Ausweg vegan beschäftigt er sich unter anderem mit Themen wie ● dem Drama der Massentierhaltung und der Schlachthäuser, ● der Sklaverei hinter dem Kaffee und dem Kakaohandel, ● dem Schwindel mit dem synthetischen "Vitaminwasser", ● den Marketingtricks der Junk-Food-Konzerne, denen speziell Kinder und Jugendliche zum Opfer fallen, ● dem Zusammenhang zwischen Sojaprodukten und Alzheimer, ● erschreckenden Erkenntnissen über die Auswirkungen der hormonverseuchten tierischen Nahrung …
Fiction

Der Report der Magd

Roman

Author: Margaret Atwood

Publisher: Piper ebooks

ISBN: 3492970591

Category: Fiction

Page: 400

View: 1750

Die provozierende Vision eines totalitären Staats, in dem Frauen keine Rechte haben: Die Dienerin Desfred besitzt etwas, was ihr alle Machthaber, Wächter und Spione nicht nehmen können, nämlich ihre Hoffnung auf ein Entkommen, auf Liebe, auf Leben ... Margaret Atwoods »Report der Magd« wurde zum Kultbuch einer ganzen Generation und von Volker Schlöndorff unter dem Titel »Die Geschichte der Dienerin« verfilmt.
Cooking

Das Omnivoren-Dilemma

Wie sich die Industrie der Lebensmittel bemächtigte und warum Essen so kompliziert wurde

Author: Michael Pollan

Publisher: Goldmann Verlag

ISBN: 3641119804

Category: Cooking

Page: 608

View: 1499

Das Standardwerk über vernünftige Ernährung Der Mensch gehört von der Konsititution seiner Verdauungsorgane her zu den Omnivoren, den Allesfressern. Das war in der Evolution sicherlich nützlich. Doch das heutige Überangebot von Nahrungsmitteln in Supermärkten und Schnellrestaurants bringt nicht nur ihn selbst körperlich an den Rand des Abgrunds, sondern ruiniert auch noch seinen Lebensraum und sein soziales Umfeld. Mit Biss und investigativer Recherche sieht sich Pollan um, wie unsere Nahrungsmittel hergestellt und verarbeitet werden, vom Maisfeld über Cheeseburger mit Pommes bis zum Öko-Menü. Er öffnet uns die Augen für unser gestörtes Essverhalten und für den Weg zurück zu Einfachheit und Genuss.
Fiction

Flush

Eine Biographie

Author: Virginia Woolf

Publisher: S. Fischer Verlag

ISBN: 3104904898

Category: Fiction

Page: 144

View: 1771

Virginia Woolf erzählt vom Spaniel des Dichterpaares Elizabeth Barrett und Robert Browning, und nie ist die uralte Beziehung zwischen Mensch und Hund, die Gemeinsamkeit und Getrenntheit der Kreatur, sensibler geschildert worden als in dieser graziös unterhaltsamen, das Gegenständliche, das Sinnhafte, das Bewusste und das Unbewusste zart und fest greifenden Prosa.
History

1918 - Die Welt im Fieber

Wie die Spanische Grippe die Gesellschaft veränderte

Author: Laura Spinney

Publisher: Carl Hanser Verlag GmbH Co KG

ISBN: 3446259589

Category: History

Page: 384

View: 536

Der Erste Weltkrieg geht zu Ende, und eine weitere Katastrophe fordert viele Millionen Tote: die Spanische Grippe. Binnen weniger Wochen erkrankt ein Drittel der Weltbevölkerung. Trotzdem sind die Auswirkungen auf Gesellschaft, Politik und Kultur weitgehend unbekannt. Ob in Europa, Asien oder Afrika, an vielen Orten brachte die Grippe die Machtverhältnisse ins Wanken, womöglich beeinflusste sie die Verhandlung des Versailler Vertrags und verursachte Modernisierungsbewegungen. Anhand von Schicksalen auf der ganzen Welt öffnet Laura Spinney das Panorama dieser Epoche. Sie füllt eine klaffende Lücke in der Geschichtsschreibung und erlaubt einen völlig neuen Blick auf das Schicksalsjahr 1918.
Health & Fitness

Das Salz-Zucker-Fett-Komplott

Wie die Lebensmittelkonzerne uns süchtig machen

Author: Michael Moss

Publisher: Ludwig

ISBN: 3641129621

Category: Health & Fitness

Page: 624

View: 8815

Essen kann tödlich sein – wie Nestlé, Kellogg’s, Kraft & Co. unsere Gesundheit aufs Spiel setzen Minneapolis, April 1999: Bei einem geheimen Treffen kommen die Geschäftsführer der zwölf größten Nahrungsmittelkonzerne der USA – darunter Nestlé, Coca-Cola und Kraft – zusammen. Auf ihrer Agenda: die weltweit zunehmende Fettleibigkeit. Ihre Sorge: Immer häufiger werden industriell hergestellte Lebensmittel mit ihren Unmengen an Salz, Zucker und Fett für die Gewichtsprobleme der Menschen verantwortlich gemacht. Ein Vorstandsmitglied von Kraft appelliert an das Gewissen seiner Kollegen. Doch unvermittelt ist das Treffen zu Ende ... Fünfzehn Jahre später ist nicht nur die Anzahl der Fettleibigen massiv angestiegen, immer öfter werden auch Krankheiten wie Diabetes, Bluthochdruck, Arthrose, Brust- und Darmkrebs mit unserem immensen Konsum von industriell erzeugten Nahrungsmitteln in Zusammenhang gebracht. Milliarden werden investiert, um die perfekte Mischung an Salz, Zucker und Fett zu finden, die uns süchtig macht nach immer mehr. Michael Moss öffnet uns die Augen für die skrupellosen Geschäftsmethoden der Nahrungsmittel-Multis. Alarmierend, spannend, zukunftsweisend: Sein Buch wird unseren Blick auf unsere Essgewohnheiten für immer verändern.

Auf Dem Land

Das Faszinierende Leben Auf Dem Bauernhof

Author: Julia Rothman

Publisher: N.A

ISBN: 9783956141003

Category:

Page: 208

View: 2880

Agriculture

We feed the world

was uns das Essen wirklich kostet ; [das Buch zum gleichnamigen Film]

Author: Erwin Wagenhofer,Max Annas

Publisher: N.A

ISBN: 9783936086263

Category: Agriculture

Page: 191

View: 9688

Brasilianischer Regenwald wird gerodet, um auf den gewonnenen Flächen Soja anzubauen, mit dem in der EU Tiere gemästet werden. Von der EU mit Exportsubventionen vergünstigte Erzeugnisse werden auf Märkten in Afrika billiger angeboten als die Produkte der einheimischen Erzeuger. Aus dem Mittelmeer werden Tag für Tag tote Afrikaner gefischt, die schwimmend versuchen, dem zunehmenden Elend zu entkommen. Wer es lebend nach Spanien schafft, findet vielleicht Arbeit in den riesigen Gewächshäusern von Almeria ... Das Buch "We feed the world" liefert die Hintergründe zum Film, eine ausführliche Darstellung der Recherchen, Zahlen, Zusammenhänge und weitere Beispiele. Das Buch hält fest, was der Film nur anreissen kann und bietet auf 224 packend geschriebenen Seiten zusätzliche Informationen. (Quelle: www.orange-press.com).

The story of stuff

wie wir unsere Erde zumüllen

Author: Annie Leonard

Publisher: N.A

ISBN: 9783548373935

Category:

Page: 399

View: 4473

Fiction

Der Duft von bitteren Orangen

Roman

Author: Claire Hajaj

Publisher: Blanvalet Taschenbuch Verlag

ISBN: 3641213916

Category: Fiction

Page: 448

View: 9153

Kann Liebe wachsen, wo Hass gesät wird? Jaffa, April 1948. Der siebenjährige Salim, Sohn eines palästinensischen Orangenzüchters, darf endlich die ersten Früchte des Orangenbaums ernten, der zu seiner Geburt gepflanzt wurde. Doch der Krieg bricht aus und seine Familie muss fliehen. Von nun an hat er nur noch einen Traum: eines Tages zu seinem Baum zurückzukehren. Zur selben Zeit wächst Judith mit ihrer jüdischen Familie in England auf – und sehnt sich nach einem Leben jenseits der dunklen Schatten der Vergangenheit. Als Salim und Judith sich im London der Sechzigerjahre begegnen und ineinander verlieben, nimmt das Schicksal seinen Lauf und stellt ihre Liebe auf eine harte Probe ... Die Hardcover-Ausgabe erschien unter dem Titel »Ismaels Orangen« bei Blanvalet.
Biography & Autobiography

Tiere essen

Author: Jonathan Safran Foer

Publisher: Kiepenheuer & Witsch

ISBN: 3462302191

Category: Biography & Autobiography

Page: 400

View: 9148

»Ich liebe Würste auch, aber ich esse sie nicht.« Jonathan Safran Foer in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung »Tiere essen« ist ein leidenschaftliches Buch über die Frage, was wir essen und warum. Der hoch gelobte amerikanische Romancier und Bestsellerautor Jonathan Safran Foer hat ein aufrüttelndes Buch über Fleischkonsum und dessen Folgen geschrieben, das weltweit Furore macht und bei uns mit Spannung erwartet wird. Wie viele junge Menschen schwankte Jonathan Safran Foer lange zwischen Fleischgenuss und Vegetarismus hin und her. Als er Vater wurde und er und seine Frau überlegten, wie sie ihr Kind ernähren würden, bekamen seine Fragen eine neue Dringlichkeit: Warum essen wir Tiere? Würden wir sie auch essen, wenn wir wüssten, wo sie herkommen? Foer stürzt sich mit Leib und Seele in sein Thema. Er recherchiert auf eigene Faust, bricht nachts in Tierfarmen ein, konsultiert einschlägige Studien und spricht mit zahlreichen Akteuren und Experten. Vor allem aber geht er der Frage auf den Grund, was Essen für den Menschen bedeutet. Auch Foer kennt die trostspendende Kraft einer fleischhaltigen Lieblingsmahlzeit, die seit Generationen in einer Familie gekocht wird. In einer brillanten Synthese aus Philosophie, Literatur, Wissenschaft und eigenen Undercover-Reportagen bricht Foer in »Tiere essen« eine Lanze für eine bewusste Wahl. Er hinterfragt die Geschichten, die wir uns selbst erzählen, um unser Essverhalten zu rechtfertigen, und die dazu beitragen, dass wir der Wirklichkeit der Massentierhaltung und deren Konsequenzen nicht ins Auge sehen. »Tiere essen« besticht durch eine elegante Sprache, überraschende Denkfiguren und viel Humor. Foer zeigt ein großes Herz für menschliche Schwächen, lässt sich aber in seinem leidenschaftlichen Plädoyer für die Möglichkeiten ethischen Handelns nicht bremsen. Eine unverzichtbare Lektüre für jeden Menschen, der über sich und die Welt – und seinen Platz in ihr – nachdenkt. Mit einem eigens für die deutsche Ausgabe geschriebenen Vorwort von Jonathan Safran Foer. »Diese Geschichte begann nicht als ein Buch. Ich wollte nur wissen – für mich und für meine Familie – was Fleisch eigentlich ist. Wo kommt es her? Wie wird es produziert? Welche Folgen hat unser Fleischkonsum für die Wirtschaft, die Gesellschaft und unsere Umwelt? Gibt es Tiere, die man bedenkenlos essen kann? Gibt es Situationen, in denen der Verzicht auf Fleisch falsch ist? Warum essen wir kein Hundefleisch? Was als persönliche Untersuchung begann, wurde rasch sehr viel mehr als das ...« Jonathan Safran Foer Der Titel enthält eine vom Vegetarierbund Deutschlands (VEBU) zusammengestellte Übersicht zur Sachlage der Massentierhaltung in der Bundesrepublik.