Labor unions

When Police Unionise

The Politics of Law and Order in Australia

Author: Mark Finnane

Publisher: Institute of Criminology University of Sydney

ISBN: 9781864874648

Category: Labor unions

Page: 258

View: 3777

Once upon a time police were not allowed to unionise. Now they are among the most highly unionised of workers. When Police Unionise shows how that happened in Australia. More than that however - this book is a study of the contemporary politics of policing, about the generation of law and order politics in Australia since the 1960s, and about the implications of these developments for the way criminal justice systems work. The highly publicised intervention of the Queensland Police Union in the 1996 Mundingburra by-election is the starting point for a study of the longer history of political activity of police. Set against an international context of increasing police militancy, the book examines the very early unionisation of police in Australia, the turmoil of police industrial relations during the inter-war decades, the combative approach of police commissioners like Blamey in Victoria and MacKay in New South Wales, the optimistic post-war alliance with the Australian labour movement, its collapse in the 1960s and the subsequent emergence of a more autonomous, belligerent and ambitious police union culture. This is a critical appraisal of the politics of law and order in Australia, seen from the perspective of police in their role as workers and employees. The book helps us understand why police have the voice they do in public debates about crime, justice and policing - and why their impact is nevertheless limited by the play of politics in contemporary Australia.
Social Science

Policing Cooperation Across Borders

Comparative Perspectives on Law Enforcement within the EU and Australia

Author: Saskia Hufnagel

Publisher: Routledge

ISBN: 1317079159

Category: Social Science

Page: 356

View: 9168

This book provides new insights into police cooperation from a comparative socio-legal perspective. It presents a broad analysis of comparable police cooperation strategies in two systems: the EU and Australia. The evolution of regulatory trends and cooperation models is analysed for both systems and possible transferable strategies identified. Drawing on interviews with practitioners in the EU and Australia this book highlights a number of areas where the EU can be compared to a federal system and addresses the advantages and disadvantages of being a Union or a federation of states with a view to police cooperation practice. Particular topics addressed are the evolution of legal frameworks regulating police cooperation, informal cooperation strategies, Joint Investigation Teams, Europol and regional cooperation. These instruments foster police cooperation, but could be improved with a view to cooperation practice by learning from regulatory techniques and practitioner experiences of the respective other system.
Social Science

Recapturing Freedom

Issues Relating to the Release of Long-term Prisoners Into the Community

Author: Dot Goulding

Publisher: Hawkins Press

ISBN: 9781876067182

Category: Social Science

Page: 192

View: 2713

Recapturing Freedom is about the experience of long-term prisoners as they prepare for release. Dot Goulding shows the connection between the institutionalisation that strips inmates of their identity in order to make them tractable, and their subsequent, all-too-common failure to cope with life on the outside. Her book is based on extensive in-depth interviews with male and female prisoners. Recurring themes are the relentless surveillance and control to which prisoners are subjected, and the centrality of violence and brutalisation in the prison experience - group violence, sexual violence and, according to the interviewees, violence which is officially sanctioned. Recapturing Freedom shows why most long-term prisoners find freedom so hard to recapture - physically free but mentally still locked into a subculture of brutality, isolation and deprivation, it is most often prison that recaptures them. Goulding finishes her book with suggestions on how, taking account of the actual experiences of prisoners, this endless cycle of recidivism might be stopped.
History

Isolation

Places and Practices of Exclusion

Author: Alison Bashford,Carolyn Strange

Publisher: Routledge

ISBN: 1134391129

Category: History

Page: 256

View: 8581

This book examines the coercive and legally sanctioned strategies of exclusion and segregation undertaken over the last two centuries in a wide range of contexts. The political and cultural history of this period raises a number of questions about coercive exclusion. The essays in this collection examine why isolation has been such a persistent strategy in liberal and non-liberal nations, in colonial and post-colonial states and why practices of exclusion proliferated over the modern period, precisely when legal and political concepts of 'freedom' were invented. In addition to offering new perspectives on the continuum of medico-penal sites of isolation from the asylum to the penitentiary, Isolation looks at less well-known sites, from leper villages to refugee camps to Native reserves.
Law

Global Issues, Women and Justice

Author: Sharon Pickering,Caroline Lambert

Publisher: Institute of Criminology, Sydney

ISBN: N.A

Category: Law

Page: 378

View: 5038

Global Issues, Women and Justice explores the ways women seek justice through the nation-state, global process, and international criminal justice mechanisms. It draws on a diversity of academic and advocate voices in examining how women have accessed justice under conditions of globalization, militarization, and colonization. Global Issues, Women and Justice will appeal to academics and activists as a valuable resource for research. As well, it provides numerous case studies of the ways women have mobilized to achieve justice, which will be useful both in the classroom and in campaigning.
Law

Comparative and International Criminal Justice

Traditional and Nontraditional Systems of Law and Control

Author: Charles B. Fields,Richter H. Moore

Publisher: Waveland PressInc

ISBN: N.A

Category: Law

Page: 598

View: 8345

"Geographic and cultural diversity is well represented in this volume. Traditional systems of justice are included, as well as some very nonconventional methods of dispute resolution and punishment. This finely tuned international collection will enhance a reader's appreciation and understanding of widely diverse approaches to law and control in selected cultural systems that differ greatly from familiar Western-based attitudes. Fields and Moore's collection provides readers with valuable twenty-first-century insight into the increasing complexity and interconnectedness of international criminal justice."--BOOK JACKET.Title Summary field provided by Blackwell North America, Inc. All Rights Reserved
Social Science

Erlösendes Lachen

Das Komische in der menschlichen Erfahrung

Author: Peter L. Berger

Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG

ISBN: 3110359049

Category: Social Science

Page: 240

View: 9289

Humor, both ubiquitous and contextual, is a very specific and thus fragile element of the expression of human thought. In this volume, Peter L. Berger examines the nature of the comical and its relationship to other human experiences. Initially published in 1997, the second edition includes a new preface, including observations by Berger about the relationship between modernity and humor.
Social Science

Die Architektur der Märkte

Author: Neil Fligstein

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 9783531159645

Category: Social Science

Page: 263

View: 1434

Die Architektur der Märkte fasst grundlegende Schriften Neil Fligsteins aus verschiedenen Arbeitsphasen zusammen, in denen er eine wirtschaftssoziologische Sicht auf kapitalistische Gesellschaften entwickelt hat. Fligstein hat mit der These von der sozialen Konstruktion oder Architektur von Märkten auf die Bedeutung des Staates und der modernen Unternehmen aufmerksam gemacht und die institutionelle Rahmung des Wirtschaftslebens in den Mittelpunkt gerückt. Der Band hat nach seinem Erscheinen für große Aufmerksamkeit gesorgt und gilt zu Recht als eine der wegweisenden Aufsatzsammlungen der neueren Wirtschaftssoziologie.

Liberalismus

Author: Ludwig Mises

Publisher: Ludwig von Mises Institute

ISBN: 1933550864

Category:

Page: N.A

View: 8040

Social Science

Die Großstädte und das Geistesleben

Author: Georg Simmel

Publisher: Musaicum Books

ISBN: 802721386X

Category: Social Science

Page: 47

View: 375

Die Großstädte und das Geistesleben ist ein 1903 erschienener Aufsatz des Soziologen Georg Simmel, mit dem dieser die Grundlagen der Stadtsoziologie schuf. Das tiefste Problem des modernen Lebens ist nach Georg Simmel der Anspruch des Individuums nach der Selbstständigkeit und Eigenart seines Daseins gegen die Übermächte der Gesellschaft, das geschichtlich Ererbte der äußerlichen Kultur und Technik des Lebens zu bewahren. Der Großstädter ist - im Gegensatz zum Kleinstädter - einer "Steigerung des Nervenlebens" ausgesetzt. Darin besteht die Basis für den Typus großstädtischer Individualität. Georg Simmel (1858-1918) war ein deutscher Philosoph und Soziologe. Er leistete wichtige Beiträge zur Kulturphilosophie, war Begründer der "formalen Soziologie" und der Konfliktsoziologie. Simmel stand in der Tradition der Lebensphilosophie, aber auch der des Neukantianismus.
History

Staat im Wandel

Festschrift für Rüdiger Voigt zum 65. Geburtstag

Author: Rüdiger Voigt

Publisher: Franz Steiner Verlag

ISBN: 9783515088268

Category: History

Page: 490

View: 8707

Der Staat hat die politische Moderne wie keine andere Institution und Ordnungsidee gepr�gt. Als eine Herrschaftsformation, die sich st�ndig an die Umweltbedingungen anpasst, ist ihm die Funktionalit�t des Wandels quasi institutionell in die Wiege gelegt. Dennoch ist der Nationalstaat im Prozess der Globalisierung und Europ�isierung als Entgrenzung von Herrschaftsr�umen der gro�e Verlierer geworden: Legitimations-, Souver�nit�ts- und Steuerungsprobleme sind die Folge. Der Band erfasst den Staatswandel auf politik- und verwaltungswissenschaftlicher, geschichtswissenschaftlicher, soziologischer und �ffentlich-rechtlicher Ebene. Dabei behandeln die Beitr�ge exemplarisch Politikfelder wie Soziales, Wirtschaft, Umwelt, Bildung, Wissenschaft und Verwaltung und bieten so ein breites Forum interdisziplin�rer Staatsforschung. Inhalt Einfuehrung - Staat im Wandel. Ruediger Voigt zum 65. Geburtstag I. Konzeptualisierung und Systematisierung von Staatswandel Ralf Walkenhaus: Entwicklungslinien moderner Staatlichkeit. Konzeptualisierungsprobleme des Staatswandels Peter Nahamowitz: Themenkonjunkturen der Politikwissenschaft als Indikatoren fuer nachhaltige Ver�nderungen der Staatlichkeit in Deutschland? Zugleich ein Nachruf auf die �konomische Globalisierung II. Staatliche Steuerung in einzelnen Politikfeldern Nicolai Dose: Der informierende Staat: Information als Instrument staatlicher Steuerung Lutz R. Reuter: Zum Wandel des staatlichen Handelns im Bildungswesen Helmuth Schulze-Fielitz: Staatliche Wissenschaftssteuerung als organisations- und verfahrensrechtliche Aufgabe Dietrich Fuerst: Der Beitrag der Regionalplanung zur nachhaltigen Entwicklung. Eine steuerungstheoretische Perspektive Erhard Treutner: Staat und nachhaltige Entwicklung. Zur Bedeutung staatlicher Steuerung fuer Prozesse nachhaltiger Entwicklung III. Einzelaspekte Emanual Richter: Zur Rekonstruktion der Kategorie �Nachhaltigkeit� Stefan Machura: Der Einfluss der Parteien auf die dritte Gewalt Axel G�rlitz / Oliver Sigrist: Des Staates neue Kleider. Demokratie- und Rechtsstaatsdefizite der Verwaltungsreformkonzepte Peter Nitschke: Die Reterritorialisierung Europas auf subnationaler Identit�tsebene. �berlegungen zu einer Rekonstruktion der Theorie des �politischen Raumes� Klaus A. Ziegert: Weltgesellschaft und Nationalstaat im 21. Jahrhundert. Eine rechtssoziologische Analyse Michael Staack: Multilateralismus, Unilateralismus und das V�lkerrecht. Deutschland und die �Bush-Revolution� IV. Historische Bezuege Otwin Massing: Der (europ�ische) Pr�ambelgott. Fetisch, sakralisierende �berh�hung oder Skandalon? �ber den Atavismus politischer Symbolsprache in �modernen� Staaten Rainer S. Elkar: Die Meister des Staates. Vom Scheitern und von der Aktualit�t des Korporatismus Walter Demel: Verwaltung in China und Japan aus der Sicht des fruehneuzeitlichen Europa Georg-Christoph von Unruh: Widerstandsrecht und Widerstandspflicht Verzeichnis der Publikationen von Ruediger Voigt Verzeichnis der Doktoranden und Habilitanden von Ruediger Voigt Verzeichnis der Autoren.

NSA

die Anatomie des mächtigsten Geheimdienstes der Welt

Author: James Bamford

Publisher: N.A

ISBN: 9783442151516

Category:

Page: 892

View: 1351

Political Science

Kleine Geschichte des Neoliberalismus

Author: David Harvey

Publisher: Rotpunktverlag

ISBN: 3858695289

Category: Political Science

Page: 280

View: 2555

Neoliberalismus ist eine Doktrin. Sie besagt, dass der Markt an sich eine Ethik darstellt und in der Lage ist, alles menschliche Tun und Trachten in die richtigen Bahnen zu lenken. Seit rund dreißig Jahren ist der Neoliberalismus aber auch politische Praxis, und viel ist darüber schon publiziert worden. Doch David Harvey legt mit diesem Buch das "lebendigste, lesenswerteste, verständlichste und kritischste Handbuch über den Neoliberalismus vor, das es derzeit gibt". (Leo Panitch, Professor für vergleichende politische Ökonomie an der York-Universität in Toronto) Harvey rekapituliert die Geschichte des Neoliberalismus, wobei nicht nur die allgemein bekannten "Pioniere" Thatcher und Reagan zu Ehren kommen, sondern auch das neoliberale "Modellland" Chile (unter Diktator Pinochet) oder das China des Deng Xiaoping. Er beschreibt den rasanten globalen Siegeszug der neoliberalen politischen Praxis in den 90er-Jahren und analysiert deren verheerende Auswirkungen in den meisten Ländern des Globus. Er zeigt aber auch anhand zahlreicher Beispiele, wie mit Zahlenmaterial gemogelt wird, um den "Erfolg" des Neoliberalismus zu beweisen. Nach diesem Buch wird das nicht mehr so einfach möglich sein.

Handbuch informelles Lernen

Interdisziplinäre und internationale Perspektiven

Author: Marius Harring,Matthias D. Witte,Timo Burger

Publisher: N.A

ISBN: 9783779932956

Category:

Page: 650

View: 7998

Social Science

Vermessene Disziplin

Zum konterhegemonialen Potential afrikanischer und lateinamerikanischer Soziologien

Author: Wiebke Keim

Publisher: transcript Verlag

ISBN: 3839408385

Category: Social Science

Page: 564

View: 463

Im Weltmaßstab gesehen erscheinen die afrikanischen und lateinamerikanischen Sozialwissenschaften als peripher. Doch entstehen hier aus der Auseinandersetzung mit lokal relevanten gesellschaftlichen Fragestellungen originelle, eigenständige Bereiche der soziologischen Forschung und Lehre, die als konterhegemoniale Strömungen konzeptualisiert werden. An der Schnittstelle von Wissenschaftssoziologie und Globalisierungsforschung verbindet dieser Band theoretische und empirische Perspektiven auf Entwicklungen und Positionierungen der »Soziologien des Südens« und ist ein Gewinn für alle, die sich kritisch mit dem Eurozentrismus der Sozialwissenschaften befassen.
Business & Economics

Das Irrationale in der öffentlichen Finanzwirtschaft

Probleme der Finanzpsychologie

Author: Günter Schmölders

Publisher: Rowohlt Verlag GmbH

ISBN: 3688102428

Category: Business & Economics

Page: 166

View: 6820

■ Finanzwissenschaft und Psychologie ■ Die Finanzpolitische Meinungs- und Willensbildung Die Dynamik der parlamentarischen Beschlußfassung Der vorparlamentarische Raum Die öffentliche Meinung ■ Der Staat im Bewußtsein seiner Bürger Die Einstellung zum ‹Staat› Das staatsbürgerliche Interesse Der Anspruch auf Leistungen der öffentlichen Hand ■ Steuermoral und Steuerwiderstand ‹Finanzgesinnung› und Steuermentalität Objektive und subjektive Steuerbelastung Die Steuermoral Der Steuerwiderstand ■ Finanzpsychologie und Finanzpolitik Öffentlichkeitsarbeit in Staat und Gemeinde Finanzpublizität und staatsbürgerliche ‹Meinungspflege› Die Kunst der Besteuerung ■ Enzyklopädisches Stichwort: Sozialökonomische Verhaltensforschung ■ Literaturhinweise ■ Personen- und Sachregister