Art

Helicopter Money - 7

Author: Sentenzio Zionalis

Publisher: BoD – Books on Demand

ISBN:

Category: Art

Page: 348

View: 236

Weltgeldsystem goes Smartphone bedeutet/means ... dass das Geld in Form von Coin auf’s Smartphone kommt ... that the Money comes in form of coins (Neo-Helicopter-Bit_COIN) on the smartphone ... womit die lästige wie umständliche und ohnehin „bitcoin-blockchain_überflüssig gewordene“ doppelte „Frankfurt-Hütchenspiel-Buch-führung des Mitteltalters“ aus unserem Geld und aus unserer Währung und unserer Demokratie und aus unserer Wirtschaft und aus unserem Rechtssystem und aus unserer Selbstwahrnehmung ...
Performing Arts

Luk Perceval

Author: Thomas Irmer

Publisher: Verlag Theater der Zeit

ISBN:

Category: Performing Arts

Page: 188

View: 439

Luk Perceval hat nach zwanzig Jahren Arbeit im deutschen Theater – von der Berliner Schaubühne über die Münchner Kammerspiele zum Thalia Theater Hamburg – ein großes Kapitel abgeschlossen und mit der Rückkehr nach Belgien zugleich ein neues eröffnet. Das Arbeitsbuch bilanziert Percevals Theaterarbeit und entwirft mit ihm ein wesentliches Modell der Gegenwart: das Künstlertheater des 21. Jahrhunderts. Langjährige Arbeitspartner wie die Bühnenbildnerinnen Katrin Brack und Annette Kurz und die Perceval eng verbundenen Schauspieler Thomas Thieme und Patrycia Ziółkowska geben dazu Auskunft.
Feminist theory

Lernen, Mensch zu sein

Author: Brigitte Buchhammer

Publisher: LIT Verlag Münster

ISBN:

Category: Feminist theory

Page: 327

View: 877

Der vorliegende Band versammelt die Beiträge des 2. Symposiums der SWIP Austria. Die 16 Texte, die das breite Spektrum des Zugangs zu dieser Thematik spiegeln, setzen sich aus unterschiedlichen philosophischen Perspektiven mit der Frage nach dem Menschsein unter gegenwärtigen Bedingungen auseinander. Dies geschieht sowohl unter Rückgriff auf den Theoriereichtum der philosophischen Tradition als auch von post- und transhumanistischen Ansätzen her und unter dem Blickwinkel künstlerischer Zugangsweise zu gesellschaftspolitischen Fragestellungen.
American literature

Neue Texte aus New York

Author: Bernd-Rüdiger Hüppauf

Publisher: Wallstein Verlag

ISBN:

Category: American literature

Page: 192

View: 831

Literary Collections

The Collected Non-Fiction

Author: George Orwell

Publisher: Penguin UK

ISBN:

Category: Literary Collections

Page: 11359

View: 309

The twelve edited volumes of Orwell's non-fiction, collected for the first time in one invaluable ebook. A rich treasure trove of material, this unique collection includes Orwell's reviews, broadcasts, notebooks, wartime diaries, articles on socialism and censorship, correspondence with luminaries such as Arthur Koestler, Anthony Powell and Evelyn Waugh, and famous essays such as 'Politics and the English Language', 'Why I Write' and 'Some Thoughts on the Common Toad'. Edited by Professor Peter Davison, the collection encompasses twelve annotated volumes and ranges across the whole of Orwell's writing life, from 1903 to 1950. As well as providing an unparalleled insight into Orwell's life and works, the volume offers a wonderful overview of the social, literary and political events of the thirties and forties. It will be an invaluable resource for fans, students and scholars alike. Contents: A Kind of Compulsion (1903-36) Facing Unpleasant Facts (1937-39) A Patriot After All (1940-41) All Propaganda is Lies (1941-42) Keeping Our Little Corner Clean (1942-43) Two Wasted Years (1943) I Have Tried to Tell the Truth (1943-44) I Belong to the Left (1945) Smothered Under Journalism (1946) It is What I Think (1947-48) Our Job is to Make Life Worth Living (1949-50) The Lost Orwell
Natural history

Natur und Museum

Author:

Publisher:

ISBN:

Category: Natural history

Page:

View: 734

List of members in v. 1-52; 1869/70-1921/22.
European Economic Community countries

EGmagazin

Author:

Publisher:

ISBN:

Category: European Economic Community countries

Page:

View: 465

1984

Author: George Orwell

Publisher: cooltour

ISBN:

Category:

Page: 335

View: 195

Orwells Roman über die Zerstörung des Menschen durch eine perfekte Staatsmaschinerie ist längst zu einer scheinbar nicht mehr erklärungsbedürftigen Metapher für totalitäre Verhältnisse geworden. Sein literarischer Erfolg verdankt sich einem beklemmenden Wirklichkeitsbezug, dem auch der Leser von heute sich nicht entziehen kann.